Auf der Suche nach Oum Kulthum

von Helene Walterskirchen:

Auf der Suche nach Oum Kulthum“
von Shirin Neshat
Abs.

 

In diesem Spielfilm der iranischen Regisseurin Shirin Neshat geht es um zwei starke Frauen in einer männerbeherrschten arabischen Welt: die ägyptische Sängerin Oum Kulthum, die als die Callas der arabischen Welt gilt und die 1975 verstorben ist. Mit ihrer unglaublich ausdrucksstarken und vibrierenden Stimme drückte sie, wie keine andere, die Seele der arabischen Welt aus. Sie war ein Star in Ägypten, aber auch in Israel und im Iran, und wenn sie im Radio sang, leerten sich die Straßen. Oum Kulthum war eine der wenigen ägyptischen Frauen, denen ein derartiger Erfolgsweg in einer von Männern dominierten Welt beschert war, und die selbst von Männern verehrt und respektiert wurde. Im Film wird sie als junge Frau von Yasmin Raeis, und als ältere Frau von Najia Skalli gespielt.

Die zweite starke Frau ist die Regisseurin selbst, eine junge Iranerin, die eine Dokumentation über Oum Kulthum plant und sich für die Aufnahmen zum Film an die Orte begibt, an denen die Musik-Ikone lebte und sang, unter anderem das Opernhaus in Kairo, aber auch die Privatvilla von Oum Kulthum. Ob es sich um Originalschauplätze oder nur nachgestellte Kulissen handelt, bleibt im Film unklar. Die Regisseurin Mitra wird von der iranischen Schauspielerin Neda Rahmanian gespielt. Auch sie ist ein Star, genauer ein Regie-Star, in einer männerdominierten arabischen Welt, wodurch sich die beiden Hauptrollen gleichen.

Die Handlung des Films dreht sich nicht so sehr um den Karriereweg von Oum Kulthum, sondern um die Suche der Regisseurin nach dem Wesen von Oum Kulthum, die immer wieder wie ein Geist oder ein Phantom im Film erscheint. Die Realität des Films jedoch liegt beim Leben und der Regiearbeit von Mitra, die, scheinbar geschieden, Probleme mit ihrem halbwüchsigen Sohn hat, der im Iran lebt und den sie seit sieben Jahren nicht mehr gesehen hat. Mitra leidet unter Schuldgefühlen und Ängsten, was ihre Arbeit am Film beeinträchtigt. Als ihr Sohn eines Tages unauffindbar verschwindet, will sie ihre Regiearbeit hinwerfen und sofort in den Iran reisen, wovon ihr jedoch ihre engsten Mitarbeiter abraten.

Ein hintergründiger, manchmal sogar mystischer Film, der sich zwischen den Welten bewegt, einmal die vergangene Welt der Oum Kulthum zeigend, dann wieder in die reale Welt der Regisseurin schwenkend. Der Film befasst sich mit dem Ringen einer Regisseurin, die nicht nur den Erfolgsweg einer Weltklasse-Sängerin aufzuzeigen will, sondern auch ihr Wesen, ihre persönlichen Höhen und Tiefen, die diese Zeit ihres Lebens gut verscheckt hat, oftmals hinter einer Sonnenbrille. Je besser Oum Kulthum ihr wahres Wesen verscheckt und dieses nicht mehr als eine Maske ist, desto mehr ringt Mitra im Film darum, diese Maske durchdringen zu können und etwas zu finden, das ihr das Mysterium Oum Kulthum offenbart. Ein ungleiches Ringen zwischen den Welten, das nur eine von beiden gewinnen kann. ….

 

DVD-Fakten:

Ton: DVD Dolby Digital 5.1
Sprachen: Deutsch, Originalfassung (Farsi, Arabisch, Englisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bild: 16:9 (1:1,85)
Länge: 87 Min.

www.oumkulthum-derfilm.de

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error