Biologische Vitalkur mit WALDLEBEN für unseren Reneklodenbaum

von Helene Walterskirchen
Biologische Vitalkur mit WALDLEBEN für unseren Reneklodenbaum in Schloss Rudolfshausen

 

Kanister mit WALDLEBEN zu Fuße des Reneklodenbaums, der auf seine Vitalkur-Behandlung wartet

 

Wir haben in unserem Garten von Schloss Rudolfshausen einen alten, knorrigen Reneklodenbaum (eine Unterart der Pflaume). Als wir vor fast sieben Jahren ins Schloss zogen, stand im Raum, den Baum zu fällen, von dem unser Gartenspezialist sagte, er sei bereits ziemlich morsch und gehe seinem Ende entgegen. Wir aber liebten den alten Baum, der wie ein Überbleibsel aus dem Mythus von König Artus und seinem Zauberer Merlin wirkte. Und so errichteten wir zu seinen Füßen einen Merlin-Kraftplatz. Außerdem ließen wir den Baum von Baumspezialisten zuschneiden, von abgestorbenen Ästen entfernen, und ihn mit einem biologischen Baum-Vital-Mittel namens „WALDLEBEN“ behandeln. Dieses Wundermittel wurde uns von einem Naturlandschaftsgärtner empfohlen. Wir haben uns darüber informiert und einige Kanister bei der „Pflanz-Apotheke“ im Internet bestellt, da Waldleben damals keinen eigenen Internet-Shop hatte. Wir trugen das Mittel pur auf die Rinde des Stammes und der unteren Äste auf und rieben es mit Bürsten in seine Rinde ein.

Im Frühjahr darauf erlebten wir ein wahres Wunder: der Baum, den wir „Merlinbaum“ nannten, begann neu auszutreiben und schon bald bildete sich eine weiße Blütenpracht sonders gleichen. In diesem Frühjahr trug der Baum so viele Früchte, dass wir reichlich davon zu essen hatten und sogar einen Teil für einen wunderbaren Renekloden-Bio-Essig verwenden konnten.

Mit dem Bio-Vital-Mittel WALDLEBEN behandelten wir jedoch auch weitere alte Bäume in unserem großen Schlossgarten und erlebten wahre Wunder: Eine alte Lärche beispielsweise, die ebenfalls kurz vor dem Fällen stand, da sie kaum mehr lebendige Triebe hatte, sondern schon fast kahl war, trieb im nächsten Jahr neue Äste aus und kam zu neuem Leben.

Seit dieser Zeit und den einzigartig positiven Erlebnissen gehört die Behandlung aller Bäume im Schlossgarten mit WALDLEBEN einmal im Jahr mit zu unserem alljährlichen Baum-Stärkungs- und Erhaltungs-Programm.

Was ist das Besondere am „WALDLEBEN“? Es setzt direkt am Grundbaustein einer Pflanze, der Aminosäure, ansetzt. Die in Waldleben enthaltenen Aminosäuren, Proteinen und Proteiden ermöglichen es der Pflanze, sich von Grund auf zu erneuern und mit ganz neuer Kraft zu wachsen und zu erblühen. Es verhilft ihr, widerstandsfähiger gegen Parasiten zu werden und in Blattwachstum, Blütenpracht und Obst-Ertrag eine neue Dimensionen der Fülle zu erreichen. Das Flüssigpräparat Waldleben wird besonders als Heilmittel für geschädigte und kranke Pflanzen sowie als vorbeugende Stärkung zur Vermeidung von Schwäche eingesetzt. Aufgrund seiner rein natürlichen Zutaten ist es auch für die biologisch-dynamische Landwirtschaft geeignet. Als Konzentrat kann es ja nach Bedarf verdünnt oder pur aufgebracht werden. Waldleben ist im übrigen nicht nur für Bäume, sondern auch für alle anderen Sträucher, Blumen und Kulturpflanzen geeignet.

 

Welch eine Prachtblüte im Frühjahr nach der Behandlung mit WALDLEBEN im vorangegangenen Herbst!

 

WALDLEBEN-Vertrieb

Ulrich Heiwolt

Pestalozzistr. 57

D-25421 Pinneberg

Tel. 04101/5957951

Fax 0141/5957956

E-Mail: mail@waldleben.eu

www.waldleben.eu

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

 

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.