Bunte Salatplatte mit Kartoffelsalat und Avocado-Salatsauce

von Helene Walterskirchen:

vegan, fettarm, glutenfrei, whole food

 

Rohköstliche Bunte Salatplatte mit Kartoffelsalat (gekocht) und Avocado-Salatsauce (in der Saucière), geeignet als leichtes und dennoch nahrhaftes, mittägliches Lunch

 

Ehe ich Ihnen mein Rezept für die „Bunte Salatplatte mit Kartoffelsalat und Avocado-Salatsauce“ verraten werde, möchte ich Sie kurz in meine Ernährungs-Philosophie einführen. Ich bin seit fast 20 Jahren überzeugte Vegetarierin, d.h. ich esse weder Fleisch noch Wurst noch Fisch. Deshalb kommt bei meiner Küche auch kein Fleisch-, Wurst- oder Fischgericht vor. Kuhmilch und Kuhmilchprodukte kommen in meiner Küche ebenfalls nicht vor, da ich diese seit meiner Kindheit nicht vertrage (hierbei hilft auch der Zusatz „laktosefrei“ bei diesen Produkten nicht) und sie auch nicht gesund sind. Seit ca. neun Jahren pendle ich zwischen veganer Kochkost und Rohkost hin und her. In diesem Frühjahr habe ich aus gesundheitlichen Gründen einige Male Knochenbrühe, in die ich ein oder zwei rohe Eier geschlagen habe, gegessen, weil mir das ein Ayurveda-Arzt empfohlen hat. Das hat mir, so mein Eindruck, in den ersten Tagen gut getan, jedoch spürte ich nach ca. 10 Tagen einen Ekel und habe die „Kur“ eingestellt. Ich wurde auch mit meiner vegan-rohköstlichen Ernährung wieder ganz gesund.

Dies ist meine ganz persönliche Ernährungs-Philosophie, die mir gut tut und die auch den Menschen in meinem Umfeld, die mit mir das essen, was ich zubereite und koche, gut tut. Ob es Ihnen, liebe Leser, gut tut, und vor allen Dingen, ob es Ihnen auch schmeckt, müssen Sie selbst entscheiden. Mit meiner Ernährung bin ich rank und schlank, habe ich reichlich Energie, fühle ich mich jung (obwohl ich 65+ bin), gesund und vital. Das ist für mich der Sinn der Ernährung, denn Ernährung soll nicht nur Lustmittel sein, sondern auch, und vor allen Dingen, Gesundheitsmittel. So lege ich großen Wert auf frische, biologische, hochwertige und möglichst unverarbeitete Lebensmittel. Fast Food, Junk Food oder billiges Kantinenessen sind in meinen Augen keine Ernährung, sondern absolut gesundheitsschädigend.

 

 Bunte Salatplatte mit Kartoffelsalat

 

Zutaten für die rohköstliche Bunte Salatplatte (für 2-3 Personen):

1 Kopf grünen Salat, z.B. Kopfsalat, Eichblatt Salat oder Batavia Salat
1 Gurke
2 Fenchelknollen
4-5 mittelgroße, reife Tomaten
Gemüsezwiebel

 

Zubereitung:

Vom grünen Salat die äußeren Blätter abschneiden und nur das Innere verwenden, da diese Blätter zarter sind. Die Blätter waschen und mit der Hand in kleine Stücke reißen. In der Mitte der Salatplatte positionieren. Sodann die Gurken schälen und auf der Salatplatte anrichten. Anschließend die Tomaten in Scheiben schneiden und ebenfalls auf der Salatplatte anrichten. Die Gemüsezwiebel enthäuten und das Innere in dünne Scheiben schneiden (nur einige Scheiben, den Rest der Gemüsezwiebel im Kühlen aufbewahren und für andere Gerichte verwenden). Die Zwiebelringe auf die Tomaten geben.

Nun von den Fenchelknollen die äußere, harte Schale entfernen und nur das Innere verwenden. Dieses in der Maschine raspeln (kann auch mit der Hand geraspelt werden) und die Raspeln auf der Salatplatte positionieren. Fertig ist die Bunte Salatplatte.

 

 

Zutaten für den Kartoffelsalat (für 2-3 Personen):

Ca. 1 kg festkochende Kartoffeln
Wasser
Avocado-Salatsauce (siehe nachfolgendes Rezept)
Eine Prise Salz (nach Wahl)
Etwas Petersilie zum Dekorieren

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, in einen großen Topf mit Wasser geben, mit einem Deckel bedecken und zum Kochen bringen. Sodann auf Stufe 5 oder 6 beim Induktionsherd ca. 25 Minuten kochen lassen (kleinere Kartoffeln etwas weniger, größere etwas länger). Am besten mit einem spitzen Messer nach ca. 20 bis 25 Minuten anstechen und schauen, ob sie durch sind. Nur wenn man sie durchstechen kann, sind sie fertig. Dann die Kartoffeln vom Herd nehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und ca. 2 Minuten darin liegen lassen. Sodann die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden und sie in eine Schüssel geben, so dass man die Masse gut darin umrühren kann.

Nun von der Salatsauce ca. 1/3 wegnehmen und mit dem Salz über die Kartoffelstücke geben. Mit zwei Löffeln alles gut durchmischen, bis die Salatsauce eingezogen ist. Sodann den Kartoffelsalat auf eine Platte geben und mit einem Zweig von der Petersilie dekorieren. Zusammen mit der Bunten Salatplatte auf dem Esstisch anrichten.

 

Avocado-Salatsauce

 

Zutaten (für 2-3 Personen):

1 große oder 2 mittlere reife Avocados (Avocados sind reif, wenn man sie leicht eindrücken kann)
½ Tasse Essig nach Wahl, z.B. Apfelessig, Knoblauchessig oder Shiitake-Essig
3-4 Esslöffel Tamari-Sauce
2 Esslöffel Senf, z.B. Dijon-Senf, Meerrettich-Senf etc.,
Etwas kaltes Wasser zum Verdünnen

 

Zubereitung:

Sie benötigen einen Hochleistungsmixer, z.B. von Vitamix oder Kenwood Blend-X Pro.

Schneiden Sie die Avocados in zwei Hälften, entfernen Sie die Kerne und nehmen Sie mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch heraus. Geben Sie dieses in den Mixer.

Sodann den Essig und die Tamari-Sauce sowie den Senf dazu geben. Gießen Sie nun mit etwas Wasser auf. Verwenden Sie lieber weniger Wasser als zu viel, denn nachschütten können Sie immer noch. Die Sauce soll leicht cremig sein, nicht zu cremig, aber auch nicht zu dünn.

Mixen Sie nun alles gut durch und schlagen Sie die Sauce auf höchster Stufe leicht schaumig.

Nehmen Sie sodann 1/3 der Sauce weg für den Kartoffelsalat. Die anderen 2/3 geben Sie in eine Saucière, die auf dem Tisch angerichtet wird. Jeder kann sich dann für die bunte Salatplatte so viel von der Sauce nehmen, wie er/sie möchte.

Wem die Sauce im Kartoffelsalat zu wenig ist, der kann auch selbst noch etwas aus der Saucière dazu nehmen.

 

Guten Appetit!

 

Die Autorin beim mittäglichen Lunch im Besucherzimmer von Schloss Rudolfshausen

 

Unser Gemüse für die Bunte Salatplatte stammt vom Bioland Gartenbaubetrieb Armin Salzmann, der mit Mykorrhiza-Pilzen in seiner Gärtnerei arbeitet, die für einen verbesserten Nährstoffaufschluss sorgen sowie für ein besseres Wachstum und eine höhere Widerstandskraft der Pflanzen gegen Krankheiten. Wir sind seit mehreren Jahren Kunden von Armin Salzmann, da wir die Qualität und den Geschmack seines Gemüses sehr schätzen.

 

Hier seine Kontaktadresse:

Armin Salzmann Gärtnerei
Gablinger Weg 111
D-86156 Augsburg-Oberhausen
Tel. 0821/4190381

 

Die Kartoffeln für den Kartoffelsalat und für weitere Kartoffelgerichte beziehen wir seit langer Zeit bei Ellenberg´s Kartoffelvielfalt

 

 

Ellenberg’s Kartoffelvielfalt GbR
Ebstorfer Straße 1
D-29576 Barum

Telefon:+49-5806-304
Telefax:+49-5806-1250

info@kartoffelvielfalt.de
www.kartoffelvielfalt.de

 

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.