Die Verwendung von Bingenheimer Saatgut im Garten von Schloss Rudolfshausen

von Helene und Alexandra Walterskirchen

 

Hobbygärtnerin Alexandra Walterskirchen verwendet gerne das ökologische Saatgut von „Bingenheimer Saatgut“ im Schlossgarten Rudolfshausen

 

 

Wir sind seit vielen Jahren ökologisch bewusste Menschen und pflegen einen ökologischen/biologischen Lebensstil, zu dem auch ein Gemüsegarten im großen Schlossgarten von Rudolfshausen zählt. In unserem Gemüse- und Kräutergarten, der eine recht stattliche Größe hat, bauen wir alles Mögliche an: Erdbeeren, Zucchini, Gurken, Buschbohnen, Dill, Koriander, Möhren, Radieschen, Salat und vieles andere mehr, wie z.B. Kräuter der Provence sowie Heilkräuter.

Da die Pflanzen gesünder und resistenter sind, wenn man sie direkt im eigenen Garten aussäht, als wenn man sie als kleine Pflänzchen im Bio-Gartencenter kauft, haben wir ein großes Sortiment an Saatgut in unserem Gartenhaus, das wir je nach Bedarf verwenden. Über die Jahre haben wir festgestellt, dass Saatgut nicht gleich Saatgut ist: Da gibt es zum einen das gentechnisch veränderte oder Hybrid-Saatgut, das man in der Regel im normalen Gartencenter findet, und zum anderen das samenfeste, biologische Saatgut aus Erhaltungszucht. Ersteres Saatgut möchte man als möchte man als biologisch/ökologisch orientierter Mensch nicht haben, denn die Früchte der Pflanzen isst man schließlich und wer isst schon gerne Früchte von Hybrid- bzw. gentechnisch veränderten Pflanzen? Zudem kann man das Saatgut von solchen Pflanzen nicht mehr für die nächste Aussaat verwenden, da es zumeist unfruchtbar bzw. nicht mehr keimfähig ist. Da wir jedoch auch selbst Saatgut von einigen Pflanzen im Herbst produzieren, liegt uns daran, ausschließlich keimfähiges und fruchtbares Saatgut in der Anzucht einzusetzen.

Wir verwenden seit vielen Jahren ökologisch zertifizierte Samenprodukte der Firma „Bingenheimer Saatgut“, die folgendes garantieren:

 

  • Nachbaufähige, samenfeste Sorten. Keine Hybrid-Sorten, Patente, Gen- oder Biotechnologie.
  • Förderung der biodynamischen / ökologischen Züchtung.
  • Bio von Anfang an.
  • Beste Saatgutqualität und hohe Keimfähigkeit.
  • Regionalität: Saatgut wird in Deutschland und umliegenden Ländern erzeugt.
  • Sortenvielfalt: mehr als 420 Sorten
  • Demeter-Qualität: Saatgut von 150 Sorten in Demeter–Qualität
  • Transparenz: Rückverfolgung bis zum Vermehrungsacker.

 

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich der Einsatz von hochwertigem Saatgut, wie dem von „Bingenheimer Saatgut“ stets lohnt. Einerseits gehen die meisten Saatkörner auf (was nicht bei jedem Saatgut von irgendwelchen Saatgut-Firmen der Fall ist) und andererseits produzieren die Samen aufgrund ihrer ökologischen-biodynamischen Züchtung kräftige Pflänzchen, die zumeist auch der unliebsamen Nacktschnecke stand halten. So ist die Verwendung von Saatgut dem Einsatz von fertigen Pflänzchen, die ins Haus geschickt werden, und die man nur in die Erde einpflanzt, immer vorzuziehen. Wie oft haben wir es erlebt, dass die fertigen Pflänzchen über Nacht von Nacktschnecken vertilgt wurden. Unsere aufgegangen Saat dagegen haben sie nicht angerührt. Zudem schmecken die samenfesten Sorten vom „Bingenheimer Saatgut“ viel aromatischer als Früchte von konventionellem Saatgut.

Vom „Bingenheimer Saatgut“ gibt es auch spezielle Mischungen, die das Säen erleichtern, wie die Salatmischung „bunte Salatplatte“ oder das Paket „essbare Blüten“, die von uns gerne verwendet werden. Wenn wir Saatgut von „Bingenheimer Saatgut“ verwenden, können wir uns darauf verlassen, dass wir nicht nur zur Erhaltung alter Sorten beitragen, sondern uns und der Natur etwas Gutes tun, indem wir Pflanzen säen, die Teil des natürlichen Öko-Systems und nicht „Frankensteine“ aus dem Labor sind.

Außerdem kann man durch eigene Aussaat von hochwertigem Saatgut, wie dem von „Bingenheimer Saatgut“ oft auch eigenes Saatgut gewinnen, das dann eine standortbezogene Saat bildet, d.h. die so gewonnene Saat hat in ihrem Erbgut den Standort „Garten“ einprogrammiert und bildet dann im nächsten Jahr Pflanzen, die bereits den Standort kennen und sich diesem und seinen Bedingungen ideal anpassen können.

 

 

 

 

Bingenheimer Saatgut AG
Kronstr. 24
D-61209 Echzell

Telefon: +49 (0) 6035 1899-0
Fax: +49 (0) 6035 1899-40

E-Mail: info@bingenheimersaatgut.de
www.bingenheimersaatgut.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.