Drahtbügelgläser – ideal für Küche und Vorratshaltung

Produktempfehlung von Alexandra Walterskirchen:
Drahtbügelgläser – ideal für Küche und Vorratshaltung

 

Früher haben wir, wie viele andere Menschen auch, Lebensmittel einfach in den geöffneten Verkaufsverpackungen aus Plastik, Papier oder Pappe im Küchen- oder Vorratsschrank aufbewahrt. Angebrochene Nahrungsmittelpackungen sind jedoch problematisch, weil Insekten wie Ameisen, Motten oder andere Schädlinge die Nahrungsmittel befallen können, und sie zudem schneller verderben, austrocknen oder verschimmeln.

Durch eigene negative Erfahrungen sind wir dazu übergegangen, einmal geöffnete Packungen nicht so aufzubewahren, sondern sie in Vorratsdosen aus Plastik, Metall oder Blech umzufüllen, um sie zu schützen. Gerade Plastikgefäße sind in der Küche sehr beliebt, da sie leicht und unzerbrechlich sind. Dabei wird aber übersehen, dass die Giftstoffe und Mikropartikel von Plastikgefäßen sowie die Schwermetalle von Metallgefäßen auf die Nahrungsmittel übergehen und auf diese Weise in den menschlichen Organismus gelangen können, was Allergien, hormonelle Störungen, Krebs und andere Krankheiten zur Folge haben kann. Zudem verändern die Nahrungsmittel, die lange Zeit in Plastik- und Metallgefäßen aufbewahrt wurden, ihren Geschmack und schmecken nach Plastik oder Metall. Zudem sehen die Plastikdosen oft nach einer Zeit des Gebrauchs nicht mehr schön aus, weshalb man sie durch neue ersetzt, was zu einem vermehrten Müllproblem führt und der Umwelt schadet.

Die mittlerweile fast überall erhältlichen Edelstahl-Dosen sehen zwar chic aus sind relativ geschmacksneutral, dafür aber teuer und aufwendig in der Herstellung, wodurch sie die Umwelt und den Geldbeutel belasten. Außerdem dürfen bestimmte Nahrungsmittel wie Essig, Tinkturen oder Kräuter, besonders wenn sie für heilkundliche Zwecke verwendet werden, nicht in Metall- oder Edelstahlgefäßen aufbewahrt werden, weil sich sonst ihre Heilwirkung verändern kann.
Die beste Option zum Aufbewahren von Nahrungsmitteln sind unserer Ansicht nach Gläser. Das wussten auch schon unsere Großeltern und Ur-Großeltern, die in ihren Vorratskammern ihre in Gläsern eingemachten Marmeladen und Kompotte gelagert haben. Glas ist nicht nur neutral, sondern auch leicht zu reinigen und umweltschonend in der Herstellung und Entsorgung. Es ist praktisch unverwüstlich, so lange es nicht auf den Boden fällt, und nützt sich im Gegensatz zu Plastikprodukten nicht ab. Da Gläser in der Regel durchsichtig sind, kann man zudem leicht den Zustand und die Menge der darin aufbewahrten Speisen kontrollieren und ggf. austauschen. Das ist bei Edelstahl- oder Metall-Gefäßen hingegen nicht möglich.

Ein großes Schloss wie unseres bietet in seinem Dachboden und Keller viel Möglichkeit für Lebensmittel-Vorratshaltung, was wir auch kräftig nutzen. So ersparen wir uns das ständige Einkaufen müssen im Biomarkt/Supermarkt. Wir haben uns über die Jahre in unserer Schlossküche, auf dem Dachboden und im Keller ein Vorratssystem mit tausenden von Gläsern in verschiedenen Größen aufgebaut.

Nach langer Suche, welche Gläser die besten sind, haben wir uns für die Drahtbügelgläser der Firma Noelle + von Campe Glashütte GmbH aus Deutschland entschieden, die seit über 150 Jahren hochwertige Glasprodukte herstellen. Die Drahtbügelgläser ähneln dem System der Weck-Gläser, sind jedoch wesentlich leichter zu öffnen und zu schließen, da sie, statt losen Klammern, über einen vormontierten Glas-Deckel mit einem Einkoch-Gummiring verfügen, der zur Reinigung abmontiert werden kann. Der Gummiring ist aus Bisphenol A-freiem Naturkautschuk, was ein großes Plus im Gegensatz zu anderen Gläsern ist, deren Deckel oft mit giftigem Kunststoff beschichtet sind. Auch wenn die Gläser ein wenig schwerer als Plastik sind: wenn man sich einmal umgestellt und sich an die neuen Gefäße gewöhnt hat, ist die Verwendung problemlos und sicher.

Wir kaufen unsere Drahtbügelgläser der Firma Noelle + von Campe im Online-Shop der „Gläser und Flaschen GmbH“, die neben den erwähnten Drahtbügelgläsern auch viele weitere Gläser und Flaschen aller Art – sei es mit Schraubverschluss, Korken oder Stopfen – anbietet. Die Bestellung ist einfach und die Lieferung sehr zügig und gut verpackt, so dass in der Regel auch nichts zerbrochen ankommt.

Wir haben dort in den letzten Jahre tausende Gläser und Flaschen für die verschiedensten Verwendungen bestellt: für unseren selbst gemachten Essig, für Räucherwerk, selbst gesammelte Kräuter aus dem Garten, selbst getrocknete Früchte, usw. Unser Favorit jedoch sind die Drahtbügelgläser, da diese besonders praktisch in der Handhabung sind. Sie sind im Gegensatz zu manch anderen Gläsern absolut dicht und Ungeziefersicher und können auch in der Spülmaschine gereinigt werden; allerdings sollten vorher – auch wenn es ein wenig Zeit braucht – immer das Drahtgestell und der Gummiring entfernt werden, damit sich diese nicht verfärben und unansehnlich werden!

Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Größen der Drahtbügelgläser vor und für welche Verwendungszwecke diese gemäß unserer Erfahrung am besten geeignet sind. Denn als Neuling steht man häufig ratlos vor einer Fülle von Glasgrößen und Volumenangaben und weiß oft gar nicht, welche denn nun die geeignetsten für die persönlichen Bedürfnisse sind. Hier möchten wir als erfahrene Gläser-Profis gerne unser Wissen weitergeben.


125 ml: Der Mini: kommt bei uns nur selten zum Einsatz, ist aber doch elementar wichtig für kleinere Mengen Gewürze, selbst gesammeltes Saatgut, Superfoods, Tabletten oder Reste von Nahrungsmitteln, die man ansonsten entsorgen würde. Nicht zum Einkochen geeignet, da zu klein.

400 ml: Klein, aber nicht zu klein. Genau richtig für selbstgemachte Marmelade, zum Einkochen, für Honig und für kleinere Mengen wie Kräuter und Rohstoffe für die Küche oder Salbenherstellung. Ideal zum Stapeln und Lagern im Vorratsraum oder Keller.


550ml: Eckig mit viel Platz: Auch wenn dieses Glas aufgrund seiner Form auf den ersten Blick ein wenig schwierig zum Lagern und Saubermachen erscheint, ist es unser absoluter Favorit für selbstgemachte Brotaufstriche, zum Einkochen von Hülsenfrüchten sowie zum Aufbewahren von getrockneten Früchten. Es hat mehr Platz als man denkt und ist als Mittelgröße ideal. Vorsicht allerdings bei der Lagerung im Schrank: für sich alleine blockiert es schnell ein Schranksystem, in größerer Menge allerdings ist es doppelt gestapelt ideal.

800ml: Der Allrounder – Einkochen, Vorräte lagern, Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Salz, Körner etc. für die Küche abfüllen! Mit seiner mittelgroßen Größe ist dieses Glas unser Favorit. Wir haben über 500 Gläser dieser Art im Haushalt und verwenden sie für alles, was luftdicht verschlossen und schnell abgefüllt werden muss.


1150 ml: Ideal für größere Mengen von Mehl, Zucker und Co. im Küchenschrank. Manchmal allerdings ein wenig zu groß für im Supermarkt gekaufte Standard-Packungen, weswegen wir das 800ml-Gefäß mehr verwenden.

1500ml: Für größere Mengen Getreide, Kaffee, Mehl, Zucker, etc., aber Vorsicht – passt aufgrund seiner Höhe nicht in jeden Schrank und findet bei uns überwiegend auf dem Dachboden für größere Vorratsmengen Verwendung. Für das Einkochen zu groß, so dass die Speisen schnell verderben.


2590ml: Ideal für kleine Kräuteressig-Ansätze, Chi, Kombucha oder größere Vorräte. Für die Küche zu groß, ideal für Vorratshaltung von nicht klebenden Speisen wie Zucker, Getreide, Mehl, Tee (ansonsten gestaltet sich die Reinigung schwierig, da das Gefäß sehr tief und groß ist).

4250 ml: Zwar nicht von Noelle + von Campe, sondern von Fido aus Italien, aber ebenso gut. Unser Jumbo für alles, was mit Fermentation, Kräuteransätzen, Liköre, Tinkturen, Essig oder größere Mengen Kombucha und Chi zu tun hat. Knappe 5Kg Zucker oder 5kg Getreide finden darin locker Platz. Hat man keine Zeit alles in einzelne kleinere Gläser abzufüllen, ist man mit diesem Glas gut bedient, da es durch seine breite Öffnung leicht zu befüllen ist. Wir haben ca. 100 Gläser dieser Art im Haus und benutzen sie auch für Waschmittel, Putz-Rohstoffe und Badesalz-Lagerung.

Unser Tipp: Wenn Sie den Deckel und/oder Gummiring entfernen, können Sie jedes Glas auch zum Ansatz von Sauerteig, Essig oder Chi verwenden, die Luft für den Fermentationsprozess benötigen.

Alle vorgenannten Gläser können Sie bestellen bei:

 

Gläser und Flaschen GmbH
Altonaer Str. 84-90
D-13581 Berlin
Tel.: 030 – 33 77 88 33
Fax: 030 – 34 34 95 98
Internet: www.glaeserundflaschen.de
E-Mail: info@glaeserundflaschen.de

 

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.