Edelmond® – Genuss für Bio-Schokoladen-Gourmets

von Helene Walterskirchen

 

Die Autorin bei ihrem Edelmond-Bio-Schokoladen-Genuss in Schloss Rudolfshausen

 

Viele Jahre lang kannte ich nur industriell produzierte Schokolade wie man sie in jedem Supermarkt kaufen kann. Ich war ein Fan von Schokolade, mäßigte mich jedoch im Genuss, um meine schlanke Figur zu bewahren. Ganz anders meine Schwiegermutter, die locker an einem Fernsehabend eine Tafel Schokolade verzehrte und die ständig mit ihren Pfunden kämpfte. Mein Vater war ein Fan von Zartbitter-Schokolade und ohne sein „Ripperl“ Schokolade ging er nicht ins Bett. Meine Mutter aß keine Schokolade, weil sie davon überzeugt war, Schokolade produziere Verstopfung und damit hatte sie ohnehin Probleme. Meine Favoriten waren Trauben-Rum-Nuss-Schokolade und Nougat-Schokolade. Soweit zur „Schokoladengeschichte“ in meiner Familie.

Vor ca. 15 Jahren trennte sich die „Schokoladengeschichte“ meiner Familie von meiner. Ich stieg damals auf biologische Produkte um und kaufte fortan meine Schokolade nur noch im Biomarkt. Anfangs, als ich sie aß, war ich ein wenig enttäuscht, denn die Bio-Schokolade unterschied sich im Geschmack erheblich von der im Supermarkt gekauften industriell produzierten Schokolade. Sie war nicht so süß, nicht so cremig, nicht so fettig, nicht so vollmundig, nicht so aromatisch. Dafür aber war sie gesünder – das sagte ich mir immer wieder beim Umstieg. Irgendwann wollte ich nur Bio-Schokolade und keine mehr aus dem Supermarkt. Sie war mir jetzt zu aufdringlich, zu aromatisch, zu fettig, zu cremig.

Der nächste Schritt in meiner Schokoladengeschichte entstand vor ca. acht Jahren als ich auf überwiegend rohköstliche und fettarme Ernährung umgestiegen bin und mich auf die Suche nach rohköstlicher, biologischer Schokolade machte. Ich fand sie in kleinen Schokoladen-Manufakturen, oft Ein-Mann bzw. Eine-Frau-Betriebe. In diesen Kleinbetrieben wurden nur die besten und hochwertigsten Rohstoffe verwendet und entsprechend verarbeitet, um kleine Täfelchen von Schokolade herzustellen, die nicht nur exklusiv, sondern auch sehr teuer waren. Meistens konnte man diese Schokolade nur über Internet-Shops kaufen und nicht in Bio-Märkten. Die so hergestellte Schokolade schmeckte noch einmal anders als die Schokolade aus dem Bio-Markt: weniger süß, weniger cremig, stärker nach Kakao im Geschmack, manchmal fast wie Superfood, was reiner und hochwertiger Kakao auch ist (dies betrifft jedoch nicht die industriell hergestellte Schokolade!).

Eines Tages stieß ich auf die Chocolaterie Edelmond, deren biologische und rohköstliche Schokolade für jeden Schokoladen-Gourmet ein Traum ist, da sie Hochwertiges und Gesundes mit Genuss verbindet. Edelmond ist aus der gemeinsamen Vision von Lyudmyla und Thomas Michel entstanden. Ihr Ziel: „Edle Süßigkeiten in Bio-Qualität im Süden von Brandenburg herstellen und die alten Traditionen und Handwerkstechniken erhalten und wiederbeleben.“ Für ihre Bio Rohkost vegane Schokolade, handgemacht in Deutschland, rösten sie die Bio-Kakaobohnen nicht und verarbeiten sie bei maximal 46o C. Während bekanntlich die meisten Rohschokoladen sehr bitter schmecken, erreicht Edelmond durch ein Melangieren über 24 Stunden bei ca. 40°C, dass sich die Bitterstoffe des Kakaos verflüchtigen. Hingegen bleibt der milde, runde Kakaogeschmack und vor allem die Vitamine, die Flavonoide und das Theobromin weitgehend erhalten. Flavonoide wirken antioxidativ, Theobromin ist bekannt für seine leicht anregende, herzstimulierende Wirkung. Gesüßt wird im übrigen nur mit Bio Rohrohrzucker, so dass eine 100% Rohkost Schokolade entsteht.

Was ist das Anliegen der Edelmond-Chocolatiers? „Wir wollen ein unverwechselbares Produkt kreieren und meiden daher bewusst die gängigen Herstellungsverfahren der großen Schokoladenindustrie. Die bekannten Marken packen tagtäglich viele tausend Kilogramm Schokolade ab und verzichten sowohl aus Zeit- als auch aus Kostengründen auf das langsame Melangieren. Sie setzen stattdessen auf das Alkalisieren des Kakaos mit Lauge, die Reinigung der Kakaobutter sowie die Zugabe von Lecithin. Durch bestimmte industrielle Verfahren lassen sich Bitterstoffe innerhalb weniger Stunden entfernen. Dass dabei auch die einmaligen Aromen des Kakaos verloren gehen, müssen die großen Hersteller dabei in Kauf nehmen. Wir Die Edelmond-Chocolatiers hingegen gehen einen anderen Weg: Sie tun alles, um den natürlichen Geschmack des Kakaos von Anfang an herauszuarbeiten und zu bewahren.“

Das Angebot von Edelmond ist sehr vielseitig und reicht von verschiedenen Schokoladen über Pralinen bis hin zu Rohprodukten, um seine Schokolade selbst herstellen zu können. Im internationalen Standardwerk für Schokolade 2015 wird Edelmond mit 5 von 6 Punkten bewertet. Somit wurde Edelmond darin als der beste Hersteller von Bio Schokoladen in Deutschland klassifiziert. Genau die richtige Schokolade für unseren hochwertigen und gesunden Lebensstil!

 

 

 

 

 

 

Edelmond® Chocolatiers GmbH

Zöllmersdorfer Dorfstraße 4
D-15926 Luckau

Tel.: 03544 5589104
Internet: www.edelmond.de
E-Mail: info@edelmond.de

(Hier  finden Sie einen kleinen Film über die traditionelle Schokoladenherstellung von Edelmond)

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error