Einfach mähen mit der Sense von Bernhard Lehnert

von Alexandra Walterskirchen:

„Einfach mähen mit der Sense“
von Bernhard Lehnert

 

 

In diesem kleinen, aber feinen Buch erklärt der Sensenspezialist Bernhard Lehnert dem Neueinsteiger, aber auch Fortgeschrittenen alles über die traditionelle Mähkunst. Das Buch liest sich leicht und ist auch für den Laien gut nachvollziehbar und verständlich. Zahlreiche Abbildungen und Praxis-Tipps erleichtern das Kennenlernen der Sense und ihre richtige Verwendung und Pflege. Am Anfang des Buches wird der Leser mit den wichtigsten Begriffen vertraut gemacht, die die verschiedenen Bestandteile einer Sense bilden: Sensenbaum, Sensenblatt, Sensenring, Sensenschlüssel. Der Autor erklärt die Unterschiede in der Ausführung, sei es ein Sensenbaum aus Holz, Aluminium oder Metall mit variabler Griffstellung, eine geschmiedete oder gewalzte Sense, ein Sensenblatt zum Grasmähen, zum Buschmähen oder für Forstkulturen. Kurzum: Der Kauf einer richtigen Sense sollte wohl überlegt sein und es nicht sinnvoll, dabei zu knausern, denn die Anschaffung einer teuren Sense zahlt sich immer aus.

Danach wird das richtige Einstellen des Sensenbaums auf die Körpergröße des Benutzers, das Anbringen der Sense am Sensenbaum und das Anstellen des Sensenblatts beschrieben. All das sind wichtige Punkte, die korrekt einjustiert werden sollten, damit anschließend ein leichtes Mähen möglich ist. In den darauf folgenden Kapiteln erklärt der Autor die ersten Schritte bei der Benutzung der Sense. Anfängerfehler werden gut verständlich mit Fotos erklärt, so dass man erkennt, worauf es beim Mähen ankommt. Ein Kapitel über das Ökosystem Wiese erläutert die Notwendigkeit einer richtigen Mahd, um Pflanzen und Insekten zu schonen und die Artenvielfalt zu erhalten. Der Schluss des Buches widmet sich dem Schärfen der Sense mit dem Wetzstein sowie dem Dengeln. Ein nützliches Mäher-ABC rundet das Buch ab.

Die Erfahrungen von Bernhard Lehnert, der eine eigene Sensenwerkstatt betreibt, sind in jeder Zeile des Buches spürbar. Er weiß wovon er schreibt und möchte seinen Wissensschatz dem senseninteressierten Leser mit auf den Weg geben. Es ist eine Freude dieses Buch zu lesen, auch wenn man selbst vielleicht (noch nicht) mit der Sense mäht. Allein die Möglichkeit, dass es machbar ist, auch ohne Rasenmäher und laute Motorsense seinen Garten ganz natürlich und in Harmonie mit der Natur zu mähen, vermittelt ein Gefühl von Ursprünglichkeit und Entschleunigung. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen heute wieder die Sense als Alternative entdecken. Mit diesem Buch von Bernhard Lehnert haben sie ein gutes Hilfsmittel zur Hand, um alles über diese alte Mähkunst zu erfahren. Sehr empfehlenswert.

 

Sie können das Buch HIER bei OSIANDER versandkostenfrei direkt  bestellen!

 

 

 

Ökobuch Verlag

  1. Auflage 2016

77 Seiten, durchgehend farbig
Broschur m. Fadenheftung
ISBN 978-3-936896-34-3

€ 10,95