Erzbischof Viganò an die Jericho-Märsche in den USA: Wir müssen dafür beten …

.

.

von Erzbischof Carlo Maria Viganò
übersetzt aus dem Englischen von Alexandra Walterskirchen

Erzbischof Carlo Maria Viganò

 

 

Voller Titel des Beitrags:

Erzbischof Viganò an die Jericho Märsche in den USA: Wir müssen dafür beten, dass die Wahrheit über die Lügen triumphieren wird, Gerechtigkeit über Missbrauch und Betrug.

 „Wir sind die stille Armee der Kinder des Lichts, die bescheidenen Reihen, die das Böse stürzen, indem sie Gott anrufen; die betende Armee, die rings um die Mauern der Lügen und des Verrats herumgeht, um sie zum Einsturz zu bringen.“

Montag, 14. November 2020 (LifeSiteNews) –Nachfolgend der Text der Video-Ansprache von Erzbischof Carlo Maria Viganò zum Jericho-Marsch am Samstag in Washington:

JERICHO MARSCH
„LASST DIE KIRCHE BRÜLLEN!“
12. Dezember 2020

Liebe Brüder und Schwestern,

Ich grüße Sie alle an diesem Tag, der dem Gebet für unsere geliebte Nation, die Vereinigten Staaten von Amerika, gewidmet ist. Bitten wir Gott, Wahrheit und Gerechtigkeit triumphieren zu lassen! Bitten wir ihn, die Lügen und Täuschungen der Kinder der Dunkelheit zu zerstören!

Sie haben diese Märsche in vielen Städten Amerikas organisiert und nach einem biblischen Ereignis benannt: der Belagerung von Jericho. Jericho war die erste Stadt, in die das Volk Israel gekommen ist, nachdem es den Jordan überquert und das Gelobte Land betreten hatte. Die Art und Weise, wie Gott dem hebräischen Volk geboten hatte, Jericho zu erobern, zeigt uns die wunderbaren Wege des Herrn, die sich so sehr von unseren Wegen unterscheiden! Das Buch Josua berichtet uns, dass Jericho von einer Mauer umgeben und vollständig verschlossen war – es machte den Eindruck einer offenbar uneinnehmbaren Festung! Daher schien es so, als ob eine lange Belagerung notwendig sein würde, um es durch Hunger zu erobern, oder dass riesige Waffen benötigt werden würden, um seine Mauern einzureißen. Und doch war das einzige, was Gott den Menschen geboten hatte, dass sie mit der Bundeslade um die Stadt herumgehen und die Jubelposaunen blasen sollten, während die Soldaten und das übrige Volk diesem Marsch sieben Tage lang in vollkommener Stille folgen sollten.

Gott wollte die Stadt Jericho nicht sofort zu Fall bringen lassen, um ihren Bewohnern Barmherzigkeit zu erweisen und sie zur Buße einzuladen. Wie Johannes Chrysostomus sagt: „Der Herr, der sechs Tage brauchte, um Himmel und Erde zu erschaffen, brauchte sieben Tage, um eine sündige Stadt zu zerstören.“ Die Jubelposaunen, die rund um die Stadt erklangen, wurden von den Juden verwendet, um Verzeihung und Vergebung zu verkünden. Gott hätte sie nicht ohne ein Ende erklingen lassen, das voller Güte war. Genauso beflügelt ein Ende, das voller Güte ist, unser heutiges Gebet für unser Land und für unseren Präsidenten!

Sogar die kleinen Kinder gingen mit ihren Müttern um die Stadt: Diese Kleinen waren der am meisten auserwählte Teil von allen, weil sie genau die Unschuld verkörperten, die die Bosheit überwältigte. So kämpften moralische Stärke gegen brutale Gewalt, Glaube gegen Unglauben, Gehorsam gegen arrogante Rebellion, Demut gegen Stolz und Glaube an den Herrn gegen die Vermessenheit des Menschen. Gott offenbarte die Überlegenheit der Macht des Guten gegenüber der Macht des Bösen durch dieses erstaunliche Eingreifen.

Auch wir beten in dieser Stunde großer Trübsal für unsere Nation, dass die Wahrheit über die Lügen triumphiert, Gerechtigkeit über Missbrauch und Betrug, Ehrlichkeit über Korruption, Ehre über Niedertracht, Treue über Verrat und dass Ordnung über Zerstörung triumphiert.

Wir sind die stille Armee der Kinder des Lichts, die bescheidenen Reihen, die das Böse stürzen, indem sie Gott anrufen; die betende Armee, die rings um die Mauern der Lügen und des Verrats herumgeht, um sie zum Einsturz zu bringen.

Wir führen die Schlachten des Herrn mit Glauben und Mut, tragen die Bundeslade in unseren Herzen und bleiben den Lehren des Evangeliums unseres Herrn treu! Wir brauchen keine materielle Kraft, um zu kämpfen, denn wir haben den Herrn der Armeen an unserer Seite! Nichts kann der Kraft des Gebets widerstehen. Die Mauern des Deep State, hinter denen das Böse verbarrikadiert ist, werden einstürzen!

Jericho war auch der Ort, an dem Jesus Christus den Steuereintreiber Zachäus bekehrte (Lukas 19: 1-10). Wir beten für die Bekehrung von Beamten, die sich an öffentlichen Betrügereien beteiligt haben und ihren Eid unserer Nation zu dienen, verraten haben.

Auf der Straße, die von Jerusalem nach Jericho führte, hielt der barmherzige Samariter an, um dem von Räubern angegriffenen Reisenden zu helfen und ihn zu versorgen (Lukas 10: 25-37). Möge seine brüderliche Nächstenliebe ein Beispiel für alle Patrioten sein, die berufen sind, unserem Heimatland zu dienen, das sowohl von inneren als auch von äußeren Feinden angegriffen und verwundet wurde.

In Jericho heilte der Herr Bartimäus von seiner Blindheit (Markus 10: 46-53). Möge der Glaube dieses Blinden uns zur Bekehrung anspornen, damit wir wieder auf Gott vertrauen und er den Ruf unseres Gebets für unsere geliebte Nation hören kann.

Wir sind Bürger des Himmels: Das ist das Heimatland, das uns für die Ewigkeit erwartet. Auf dieser Erde sind wir aber auch Kinder eines Heimatlandes, das uns geboren hat und in dem wir aufgewachsen und erzogen worden sind, einem Heimatland, dem wir mit Hingabe und Mut gedient haben. Seien Sie als Christen und Patrioten stolz darauf, heute Ihr Vertrauen in Gott und Ihre Liebe zu den Vereinigten Staaten von Amerika, zu ihrer Verfassung und zu ihrem Präsidenten Donald J. Trump bezeugen zu können.

Lasst uns beten:

O Herr, allmächtiger Gott, wir werfen uns vor Dir nieder und erbitten Deinen mächtigen Schutz in dieser Stunde großen Aufruhrs, wo sich die Dunkelheit über unsere geliebte Nation auszubreiten scheint.

Mache die Angriffe derer zunichte, die, geblendet von Laster und Hass auf Dich, unsere Nation und die ganze Welt der Tyrannei der Sünde und der Rebellion unterwerfen wollen. Gewähre sowohl denen Weisheit und Mut, die berufen sind, über das Schicksal der Vereinigten Staaten von Amerika zu entscheiden, als auch denen, die ihrem Land mit Treue und Ehre dienen.

Herr, segne unseren Präsidenten und unsere öffentlichen Amtsträger. Damit diejenigen, welche die ihnen von oben anvertraute Macht ausüben, die notwendigen Gnaden erhalten, um ihre Pflichten mit Rechtschaffenheit und Gerechtigkeit auszuüben.

O allmächtiger Gott, der Du oft die Kraft Deiner rechten Hand an der Seite christlicher Armeen offenbart hast, stelle Dich an die Spitze dieser Armee Deiner Kinder. Lass das Gebet, das wir auf Fürsprache Unserer Lieben Frau von Guadalupe, der Schutzpatronin Amerikas, an dich richten, zu Dir aufsteigen, damit wir die Freiheit und den Frieden erlangen, die Du uns versprochen hast.

Und genauso wie zur Zeit Josuas erwecke heilige Helden und mutige Zeugen des Glaubens, damit Du auch heute das Gebet hörst, das wir zu Dir erheben, und bringe die Mauern der Stadt der Dunkelheit zum Einsturz, um denen, die unter Deinem heiligen Banner dienen, den Sieg zu gewähren. Amen.

GOTT SEGNE UNSEREN PRÄSIDENTEN
GOTT SEGNE DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA
EINE NATION UNTER GOTT

+ Carlo Maria Viganò

Erzbischof von Ulpiana und ehemaliger Apostolischer Nuntius in den Vereinigten Staaten von Amerika

Unter diesem Link finden Sie das Video mit der Ansprache von Erzbischof Viganò in englischer Sprache.

https://www.youtube.com/watch?v=-BjnxVoHJHw

von Erzbischof Caro Mria Viganò
übersetzt aus dem Englischen von Alexandra Walterskirchen