Floradur Bio-Substrat von Floragard

von Helene und Alexandra Walterskirchen

Pflanzenfee Alexandra Walterskirchen verwendet bevorzugt das Bio-Substrat Floradur von Floragard als universelle Pflanzerde im Garten von Schloss Rudolfshausen

 

In der Landwirtschaft und beim Gärtnern braucht man immer wieder neue, frische Erde, sei es, weil alte Erde verdichtet oder durch den Anbau von Gemüse mineralarm geworden ist oder schlichtweg geschrumpft ist. Ein 70 l Sack ist in einem großen Garten schnell verbraucht. Es gibt viele Bio-Pflanzerden, die wir im Laufe der Jahre in unserem Garten verwendet und experimentiert haben und mit denen wir mehr oder weniger zufrieden waren. Manche Bio-Erden bzw. Bio-Substrate waren sehr hart und klumpig und man musste sie erst mit den Händen mühsam zerbröseln, was zeitaufwendig war; manche rochen unangenehm nach Fäulnis als kämen sie direkt aus der Kläranlage. Wir waren schlichtweg nicht wirklich zufrieden mit den meisten Bio-Substraten.

Dies hat sich im Sommer 2019 geändert, als wir auf das Floradur Bio-Substrat von Floragard gestoßen sind, ein Unternehmen, das seit 100 Jahren erfolgreich in der Entwicklung, Herstellung und im Vertrieb von Premium-Blumenerden und Substraten arbeitet. Die Marke „Floragard“ entstand 1987 und ist ein Kunstname, der mit „Flora“ die Welt der Pflanzen und mit „gard“ das altdeutsche Wort für Schutz in sich vereint.

Das Bio-Substrat Floradur ist prädestiniert für ein ökologisches Gärtnern und hat uns von Anfang an begeistert. Keine Klumpen mehr, sondern lockere und flockige Erde; kein unangenehmer Geruch mehr, sondern, im Gegenteil, ein sehr feiner und angenehmer Erdgeruch. Die im Substrat enthaltenen Torfqualitäten erleichtern die Wasserversorgung, Perlite sorgen für ein hohes Porenvolumen und eine hohe Luftkapazität, kohlensaurer Kalk stimmt den pH-Wert auf die Pflanzenbedürfnisse ab, Kokosmark verbessert die Wasseraufnahme und -abgabe sowie die Drainage. Und was noch sehr angenehm ist beim Floragard Bio-Substrat Floradur: Durch die Luftigkeit und Flockigkeit des Substrats können sogar wir zarte Frauen 70 l Säcke heben und problemlos auf die Beete ausbringen!

Im Unterschied zu anderen Gartenerden-Herstellern, die oft nur eine oder zwei verschiedene Erdsorten produzieren, die dann angeblich für alles gleichermaßen verwendet werden können, gibt es bei Floragard viele unterschiedliche Erdsorten, die genau auf die Bedürfnisse der Pflanzen und Gärtner angepasst sind, z.B. Bio-Floradur als universelle Pflanzerde, Bio-Floragard Rhodohum speziell für Moorbeetpflanzen wie Rhododendron und Heidelbeeren oder Floradur Pot Bio speziell für die Aussaat und Jungpflanzenzucht in Topfplatten und Töpfen, etc.

Nicht nur uns Gärtnerinnen gefällt das Floragard Bio-Substrat, sondern auch unseren Pflanzen. Und was ist schöner für eine Gärtnerin/einen Gärtner als dass die Pflanzen, für die sie/er sorgt, sich wohlfühlen und gut gedeihen! Denn Pflanzen sind für einen Menschen, der mit Leib und Seele (Hobby-)Gärtner/in ist, nicht nur seelenlose Gegenstände, sondern göttliche Geschöpfe, die ebenso fühlen können wie wir Menschen. Und unsere Pflanzen im Schlossgarten Rudolfshausen lassen uns fühlen, dass es ihnen im Bio-Substrat Floradur von Floragard gut geht.

 

 

Floragard Vertrieb-GmbH

Gerhard-Staling-Str.7
26135 Oldenburg

Tel. +49(441)2092-0

www-floragard.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error