Gleichstrom-Lampe Lichtblick

Produktempfehlung von Alexandra Walterskirchen:
Gleichstrom-Lampe Lichtblick


Elektrosmog entsteht nicht nur durch Handys, W-LAN oder kabellose elektrische Geräte, sondern auch durch elektrisches Licht! Denn die meisten Lampen werden mit Wechselstrom betrieben, der alles andere als gesund ist. Ganz besonders fatal sind hierbei Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, die in der Elektrosmog-Lichtdiagnose artspezifische Störungen aufweisen, die weit über die von Glühbirnen hinausgehen. Neben dem enthaltenen giftigen Quecksilber verursachen Energiesparlampen oft auch Schlafstörungen. Die Energiesparlampen und Leuchtstofflampen produzieren zudem ein abgehacktes Licht, dessen Kurve in disharmonischen Zacken verläuft und der harmonischen, sanft ansteigend und absteigenden Lichtkurve des normalen Tageslichtes bzw. Sonnenlichtes entgegengesetzt ist.

Mit dem Super Esmog-Spion kann man messen, wie stark die Lampen im eigenen Haushalt strahlen. Die Geräusche, die man über das Messgerät zu hören bekommt, gehen von einem noch halbwegs erträglichen Brummen über das Hämmern wie ein Presslufthammer bis hin zum Heulen wie eine Sirene. Jede Lampe ist unterschiedlich und jedes Leuchtmittel kann anderes klingen. Der Super Esmog-Spion macht diese gesundheitsgefährdende „Licht-Strahlung“ hörbar.

In der Regel sind Halogen-Leuchtmittel und LEDs die bessere Wahl, da ihr „Licht-Smog“ geringer ist als der von Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren oder normalen Glühlampen. Idealerweise sollten diese mit Gleichstrom betrieben werden. Doch auch hier ist Vorsicht geboten! So haben wir z.B. festgestellt, dass ältere oder defekte LEDs ganz massiv strahlen können, ebenso LEDs aus Billigproduktion. Am besten sollte man neue LEDs von Markenfirmen wie Megaman, die am besten über den Memo bezogen werden, verwenden, die praktisch strahlungsfrei sind, im Gegensatz zu Energiesparlampen kein giftiges Quecksilber enthalten, und in ihrer Lichtstrukur weitgehend dem natürlichen Licht entsprechen.

Ideal wäre es, wenn man sein Haus auf Gleichstrom umrüsten würde, was jedoch momentan nur bei Neubauten realisierbar ist. Alternativ kann man sich auch Gleichstromlampen kaufen, um wirklich sauberes und gesundes Licht zu erhalten. Leider gibt es noch kaum Modelle auf dem Markt. Wir empfehlen die portable LED-Gleichstromlampe/Akku-Tischleuchte „Lichtblick II“, die von Werner Hengstenberg und seiner Firma Endotronic entwickelt wurde. Das Besondere ist, dass die Lampe über einen Akku aufgeladen wird, der den Wechselstrom aus der Steckdose in Gleichstrom wandelt. Die „Lichtblick II“ hat uns sofort begeistert, denn das Messgerät konnte keine Strahlung feststellen, nur ein angenehmes Rauschen, das einem sanften Regen ähnelt, wie es auch bei der Messung von Tageslicht der Fall ist. Elektrosensible werden sofort den Unterschied spüren. Die „Lichtblick II“ kann auch dicht neben dem Körper, am Kopf oder dem Bett stehen, ohne dass Elektrosmog-Symptome auftreten. Man kann sie überallhin mitnehmen und stundenlang lesen und arbeiten ohne Augenbrennen oder Ermüdungserscheinungen zu bekommen. Mit ihrer eingebauten Lupe ist sie auch für das konzentrierte Arbeiten in der Mechanik oder Elektronik zu später Stunde geeignet. Sie ist momentan eine der gesündesten Lampen, die es gibt – abgesehen vom Sonnenlicht oder dem Licht einer Kerze/eines Feuers.

Die „Lichtblick II“ kostet 223,- Euro und ist zu bestellen bei Endotronic GmbH

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error