Latein-Lehrbücher von C.C. Buchner für die 12. Jahrgangsstufe des Gymnasiums

von Alexandra Walterskirchen:

„Sammlung ratio“

 

 

 

 

Die Lateinlehrbücher vom traditionsreichen Schulbuchverlag C. C. Buchner sind mir seit meiner Kindheit bekannt, denn ich habe ein Humanistisches Gymnasium besucht, wo Latein meine erste Fremdsprache war. Mit den ansprechenden Bänden Roma 1 bin 4 habe ich Latein lieben und lesen gelernt. Leider gab es dann ab der Oberstufe keine schön gestalteten Lehrbücher mehr, sondern nur noch trockene, abgenutzte Lektüre-Heftchen im Originaltext ohne Anmerkungen oder Erläuterungen, die den Lateinunterricht wenig attraktiv gestalteten und auch keine Unterstützung beim Wiederholen von Vokabeln oder Grammatik lieferten.

Das hat sich mittlerweile verändert und den Lateinschülern von heute, die sich auf ein Latein-Abitur vorbereiten möchten, steht eine Vielzahl von verschiedenen, gut aufgemachten Schülerbänden für die 12. Jahrgangsstufe vom Schulbuchverlag C. C. Buchner zur Verfügung. In den letzten Monaten habe ich die verfügbaren Lehrbücher in der Praxis getestet, um so dem Lateinschüler, der sich auf das Lateinabitur vorbereitet, einen kleinen Wegweiser zu bieten.

 

  1. Sammlung ratio: Lesebuch Latein Oberstufe 2
    und Lesebuch Latein – Abiturtraining 2

Das „Lesebuch Latein Oberstufe 2“ aus der Sammlung ratio ist das Standardlehrmittel der 12. gymnasialen Jahrgangsstufe und beinhaltet in kompakter Form den Inhalt aller anderen Lehrbücher. Um dieses Lesebuch herum baut sich alles andere auf. Wer das Buch studiert hat, hat die wichtigsten Fakten und Punkte des Lehrplans der 12. Jahrgangsstufe durchgearbeitet und verinnerlicht. Inhaltlich und auch optisch ist es ein sehr stimmiges, gut strukturiertes Lehrbuch, das mir sehr gefallen hat und mit seinem zusätzlichen „Lesebuch Latein – Abiturtraining 2“ ideal auf das Abitur vorbereitet. Die Grammatikübungen sind sehr hilfreich und mit dem beigefügten Lösungsheft auch eigenständig zu überprüfen. Ein besseres Kombipaket von Lehrbuch + Arbeitsbuch gibt es nicht in Bezug auf Lektüreauswahl, Vokabeln, Grammatik, Stilmitteln, römische Kultur und Sachinformationen.

Lesebuch Latein – Oberstufe 2
Bearbeitet von Michael Lobe und Christian Zitzl
152 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 3766177273
19,20 Euro

 

Lesebuch Latein – Abiturtraining 2
48 + 24 Seiten
ISBN-10: 3766177974
10,80 Euro

 

  1. Sammlung ratio: Aurea aetas – Das Zeitalter des Augustus
    mit Texten von Sueton, Vergil, Livius und Horaz

Dieses Lehrbuch aus der Sammlung ratio hat das goldene Zeitalter des Augustus und die Vermittlung augusteischer Wertevorstellungen und Moral zum Ziel. Es ist damit eines der ethisch hochwertigsten Bücher des Programms, da es die „virtus“ (Tugendhaftigkeit) im Schüler anregt, die in heutiger Zeit leider oft vergessen ist. Aber auch die Schatten des augusteischen Prinzipats werden in diesem Lehrbuch nicht verleugnet. Ausgewählte lateinische Texte der bekanntesten Schriftsteller jener Zeit – Livius, Vergil, Horaz und Ovid – geben einen tiefen Einblick in das goldene Zeitalter Roms. Auch Octavian bzw. Augustus und seine Taten werden genauestens erforscht und erläutert. Das Lehrbuch „Aurea aetas“ ist im bekannten Stil der Sammlung ratio, d.h. mit einer klaren Struktur, ansprechenden Grafiken, Fotos und Erläuterungen, gut ausgewählten lateinischen Originaltexten, Texthilfen, Grammatik und Lernwortschatz. Kurzum: Latein übersetzen und lernen mit der Sammlung ratio macht einfach Spaß, weswegen mir diese Reihe am besten gefällt.

Aurea aetas – Das Zeitalter des Augustus
Mit Texten von Sueton, Vergil, Livius und Horaz
Bearbeitet von Michael Lobe
96 Seiten, Broschüre
ISBN-10: 3766177095
14,40 Euro

 

 

  1. Sammlung ratio: Lebens(t)raum Staat – Politisch denken lernen mit Cicero

Auch dieses Lehrbuch „Lebens(t)raum Staat“ stammt aus der beliebten Sammlung ratio und schafft es in gekonnter Art selbst schwierige lateinische Texte wie das Werk „De re publica“ von Cicero ansprechend, kurzweilig und verständlich zu vermitteln, so dass dem Schüler nicht langweilig wird und er sich nicht in den schwer verständlichen lateinischen Texten verloren fühlt. Vielmehr folgt man begeistert und interessiert den philosophischen und politischen Ansichten Ciceros. Ein solches Buch hätte ich mir zu meiner Zeit gewünscht, als wir die Schriften Ciceros nur im kommentarlosen Original gelesen haben und uns die Interpretation selbst dazu denken mussten. Hier dagegen werden Ciceros Motive erklärt, wichtiges Hintergrundwissen über das politische System im alten Rom geliefert und der Schüler durch zahlreiche Übungsfragen zum Nachdenken über die Politik angeregt, auch in Bezug auf die heutige Situation. Ein sehr schönes Lehrbuch.

Lebens(t)raum Staat -Politisch denken lernen mit Cicero
Bearbeitet von Christian Zitzl
64 Seiten, Broschüre
ISBN-10: 3766177109
12,00 Euro

 

 

  1. Antike und Gegenwart: Sallust – Catilinarische Verschwörung
    Nacht über Rom

Das Lehrbuch bzw. Lektürebuch „Sallust Catilinarische Verschwörung – Nacht über Rom“ stammt aus der Reihe „Antike und Gegenwart“, die ich besonders gerne mag, weil sie informativ und doch nicht zu schwierig ist. Dem Lehrbuch gelingt es, den Schüler anhand kurzer, nicht zu komplizierter Originaltexte zügig in der Lektüre voranzubringen und Erfolgserlebnisse zu vermitteln. Eine spezielle Sallust Grammatik und ein spezieller Sallust Wortschatz helfen beim Zurechtfinden in der eigentümlichen Sprache Sallusts und erleichtern das Übersetzen. Schwierige lateinische Textpassagen werden mit deutscher Übersetzung geliefert, so dass man in der Lektüre weiterkommt, ohne sich in zweideutigen Sätzen zu verlieren. Leichtere Textpassagen sind dann wieder vom Schüler zu übersetzen. Zahlreiche Zusatzinformationen auf Deutsch lockern die Lektüre auf. So macht Lateinlesen Spaß.

Sallust, Catilinarische Verschwörung
Nacht über Rom
Bearbeitet von Peter Grau und Friedrich Maier
104 Seiten, Broschüre
ISBN-10: 3766159836
15,60 Euro

 

 

  1. Transfer: Sagenhafte Geschichte(n)
    Texte von Vergil und Livius

Das Lehrbuch „Sagenhafte Geschichte(n)“ stammt aus der Reihe Transfer. Mir liegt diese Reihe persönlich am wenigsten. Ob es daran liegt, dass immer wieder kleine Rechtschreib- oder Grammatikfehler auftauchen oder ob es einfach zu viele Informationen sind, die in das Buch gepackt wurden, ist schwer zu sagen. Mein Fazit: Das Arbeiten mit dem Buch zieht sich unangenehm in die Länge. Auch wenn das Lehrbuch optisch schön aufgemacht war, hat es mich nicht wirklich überzeugen können. Ich habe den logischen Aufbau der Sammlung ratio vermisst, das ähnliche Texte von Vergil und Livius verständlicher präsentiert.

Sagenhafte Geschichte(n)
Texte aus Vergils Aeneis und von Livius
Bearbeitet von Katharina Börner
80 Seiten, Klappbroschüre
ISBN-10: 3661430009
13,20 Euro

 

 

  1. Transfer: Der Staat und der Einzelne
    Cicero, De re publica

Das Lehrbuch „Der Staat und der Einzelne“ stammt ebenfalls aus der Reihe Transfer und konnte mich von allen Büchern am wenigsten überzeugen. Besonders im Anhang waren mehrere falsche Querverweise und Seitenangaben, die das Arbeiten behinderten. Das Buch hätte eine Rundum-Überarbeitung bzw. Entschlackung nötig. Auch sollten die vielen Texte und Informationen neu strukturiert und Überflüssiges bzw. doppelt Gesagtes entfernt werden. So ist das Buch ist aus meiner Sicht zu vollgepackt, was den Schüler beim Lateinstudium mehr verwirrt als unterstützt und ihm keinen klaren Pfad liefert. Die Sammlung ratio bietet mit ihrem Band „Lebens(t)raum Staat“ einen viel besseren Einstieg in „De re publica“, das wohl wichtigste Werk Cicero.

Der Staat und der Einzelne
Cicero, De re publica
Bearbeitet von Michael Dronia
92 Seiten, Klappbroschüre
ISBN-10: 3766151754
14,10 Euro

 

 

  1. Testimonia: Sallust, De Catilinae coniuratione

Dieses Buch der 12. Jahrgangsstufe ist eine Lektüre, wie ich sie aus meiner Schulzeit kenne. Es gibt keine Hilfen, keinen Kommentar, nur den kompletten Originaltext von Sallust. So ist das Buch eher als ergänzende Lektüre zum Studium der lateinischen Sprache und zur Paxisübung der eigenen Übersetzungsfähigkeiten zu sehen, denn als Lehrbuch, das Wissen vermittelt. Als Vorbereitung für das Abitur oder als tieferer Einstieg in Sallust Werk „De Catilinae coniuratione“ ist es allerdings – vorausgesetzt man hat eine entsprechende deutsche Übersetzung zur Hand -, gut geeignet. Wobei ich anmerken muss, dass ein beigefügtes deutsches Lösungsbuch hilfreich wäre, da es einige Passagen im lateinischen Text gibt, die in der Übersetzung zweideutig sind und fachlicher Erklärung bedürfen.

Sallust, De Catilinae coniuratione
Bearbeitet von Klaus Karl
61 Seiten, Broschüre
ISBN-10: 376615110X
10,00 Euro

 

 

Mein Fazit:

Die Bücher von C.C. Buchner sind alle eine gute Vorbereitung auf das Lateinabitur. Die Sammlung ratio ist dabei mein Favorit, gefolgt von „Antike und Gegenwart“ und der Reihe „Transfer“, die Lektüre von „Testimonia“ steht dabei außen vor, da sie nur den Originaltext vermittelt. Alle Lehrbücher zusammen ergeben das komplette Wissen des Lehrplans der 12. Jahrgangsstufe des Gymnasiums. Wenn man genügend Zeit hat, sollte man als Lateinschüler unbedingt alle Bücher durcharbeiten, auch wenn einige Texte in mehreren Büchern gleichzeitig vorkommen. Denn gerade durch die Wiederholung dieser lateinischen Textpassagen kann man überprüfen, was man gelernt und verinnerlicht hat, und auf diese Weise geübter in der lateinischen Sprache und den persönlichen Übersetzungsfähigkeiten werden, so dass einem erfolgreichen Lateinabitur nichts mehr im Wege steht.

 

Die Bücher können alle unter dem jeweils oben angegebenen Link versandkostenfrei bei OSIANDER bestellt werden!

 

 

 

 

 

 

C.C.Buchner Verlag GmbH & Co. KG
Postfach 12 69, 96003 Bamberg
Laubanger 8, 96052 Bamberg
Telefon: +49 951 16098-200
Telefax: +49 951 16098-270
E-Mail: serviceccbuchner.de
Web: www.ccbuchner.de

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error