Mythologie der Griechen

von Alexandra Walterskirchen:

Vorwort der Autorin: Die griechische Mythologie ist ein wichtiger Teil des europäischen Kulturadels und hat die Menschen, lange nach dem Untergang des antiken Griechenlands, bis in die Neuzeit geprägt, man denke nur an die Glyptothek in München oder die griechisch-mythologisch inspirierten Deckenfresken in europäischen Königsschlössern. Wer sich tiefer mit der griechischen Mythologie beschäftigen möchte oder diese studiert, wird sich nicht mit einem Lexikon zufrieden geben, sondern nach einer ausführlicheren Zusammenstellung der griechischen Mythen suchen. Meine Favoriten der auf dem Buchmarkt angebotenen Bücher zu diesem Thema, sind nachfolgende zwei Bücher, die sich gemeinsam sehr gut in der Handhabung und im Studium ergänzen:

 

I. )
„Götter, Menschen & Heroen (Teil 1 und 2 in einem Band)“
von Karl Kerényi

 

 

Das Buch „Die Mythologie der Griechen“ des renommierten ungarischen Philologen und Religionswissenschaftlers Karl Kerényi stammt aus den 50er Jahren und ist ein Klassiker. Hier findet der interessierte Leser die kompletten griechischen Mythen nacherzählt, unterteilt in Teil I „Die Götter- und Menschheitsgeschichten“ und Teil II „Die Heroengeschichten“, ergänzt mit ausführlichen Stammbäumen und ansprechenden Abbildungen griechischer Kunst, die eine Vorstellung der griechischen Sagenwelt geben. Die deutsche Übersetzung liest sich angenehm flüssig und lebendig, fast wie ein Roman, was auch Laien den Einstieg in die griechische Mythologie ermöglicht. Mittels des Schlagwortregisters am Ende des Buches kann man leicht die gesuchte mythische Gestalt finden. Der Autor hat sein Werk entsprechend der Abläufe der griechischen Mythologie zeitlich aufgebaut, d.h. zu Beginn werden die Mythen vom Anfang der Dinge und der Schöpfung der Welt erzählt, danach die Titanengeschichten, die vorolympischen Gottheiten, die Moiren, Hekate, etc., bis er schließlich zu Zeus und seinen Gattinnen, sowie den anderen olympischen Göttern gelangt. Im zweiten Buch werden dann Heroen wie Herakles, Odipus und der Trojanische Krieg beschrieben. Der logische Aufbau des Buches erleichtert das Verstehen der Mythen, da der Leser im Laufe des Lesens ein immer größeres Wissen über die Zusammenhänge der erwähnten Personen, Orte und Geschehnisse erhält, die vor seinem geistigen Auge gleichsam wiederauferstehen. Ein komplettes Lesen des Buches ist also sehr lohnenswert.

Ein sehr empfehlenswertes Buch.

 

 

Verlag: Klett-Cotta
10. Druckauflage 2019
452 Seiten, broschiert,
mit zahlreichen Stammbäumen und Abbildungen
ISBN: 978-3-608-94373-3
25,00 Euro

 

II.)
„Griechische Mythologie – Quellen und Deutung“
 von Ranke-Graves

 

 

Das Buch „Griechische Mythologie“ des britischen Schriftstellers Robert von Ranke-Graves stammt ebenfalls aus den 50er Jahren und zählt zu den Klassikern in diesem Sektor. Obwohl Robert von Ranke-Graves für seinen eher romanhaften, lebendigen Schreibstil bekannt ist, ähnelt dieses Werk mehr einem Sachbuch. Das macht das Buch aber keinesfalls uninteressant oder langweilig, vielmehr lässt es sich aufgrund seines klaren, nüchternen Aufbaus mit 171 Kapiteln, welche die kompletten griechischen Mythen beinhalten, sowie einem ausführlichen Stammbaum und einem exzellenten Schlagwortverzeichnis sehr gut im Studium verwenden. Wie auch Karl Kerényi beginnt Robert von Ranke-Graves mit den griechischen Schöpfungsmythen, wobei er jedoch den homerischen, olympischen und philosophischen Schöpfungsmythen jeweils eigene Kapitel widmet. Ein wichtiger Pluspunkt des Buchts: Robert von Ranke-Graves führt nach der jeweiligen Mythen-Erzählung die entsprechenden historischen griechischen Quellenangaben auf, in denen sich die erzählte griechische Sage findet sowie ihre teils unterschiedlichen Handlungsverläufe oder Personennamen. Zusätzlich gibt er wichtige Anmerkungen und Ergänzungen zu den jeweiligen Mythen. Diese Angaben sind besonders für Studenten oder Wissenschaftler wichtig, die die Sage im griechischen Originaltext selbst finden und nachlesen möchten bzw. Querverweise suchen. So eignet sich das Buch von Robert von Ranke-Graves sehr gut als Basiswerk für Studenten, aber auch für Altgriechisch- und Mythen-Begeisterte.

Ein sehr empfehlenswertes Buch.

 

 

Verlag:  rororo
Erscheinungstermin:  01.04.1984,
19. Auflage 2017
768 Seiten
übersetzt von: Hugo Seinfeld; Boris von Borresholm
ISBN: 978-3-499-55404-9
20,00 Euro

 

 

Beide Bücher können Sie hier beim Ecobookstore bestellen.

Ecobookstore.de

Macadamu GmbH
Am Krebsbach 9
88316 Isny im Allgäu

Telefon: +49 7562 9756956
 info@ecobookstore.de
www.ecobookstore.de

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error