Haarspray mit Aloe Vera selbst gemacht

von Helene Walterskirchen

Links im Mixbecher der fertige Haarspray, daneben die Zutaten

 

Mutter Natur hat mir so manche wunderbare Gaben mitgegeben, leider jedoch kein kräftiges und fülliges Haar. Mein Haar ist so fein wie Seide, daher fehlt ihm die Fülle, dazu hat es weder Wellen noch Locken, ist also, wie man es im bayerischen Volksmund nennt: „steckerlgrad“. Um dennoch ein gutes Aussehen zu erzielen, habe ich im Laufe meines Lebens gelernt, mein Haar zu einer Frisur zu stylen, die man als „gutsitzend“ und auch in gewissem Maße „voluminös“ nennen kann. Mein wichtigstes Mittel hierbei ist ein guter Haarspray, den ich sowohl beim Aufdrehen mit Lockenwicklern, wie beim Toupieren, wie auch beim Abschlusssprühen verwende. Es ist ein Haarspray, der meinem feinen Haar Kräftigkeit und Sitz verleiht, auch wenn ich damit ins Freie gehe und es windet oder feucht ist.

Früher habe ich dazu konventionellen Haarspray aus dem Drogeriemarkt verwendet. Vor zehn oder 15 Jahren jedoch habe ich gelesen, dass konventionelle Haarsprays häufig gesundheitsschädliche Filmbildner und Weichmacher wie Polyvinylpyrrolidon (PVP) oder Phtalate enthalten. Deshalb bin ich auf Produkte aus dem Bioladen bzw. Biomarkt umgestiegen und habe im Laufe der Jahre verschiedene Bio-Marken ausprobiert.

Anfangs war immer alles prima. Je öfter ich jedoch den jeweiligen Haarspray verwendet habe, um so mehr hat er an meinen feinen Haaren geklebt und eine weiße Schicht darauf gebildet. Diese Schicht ging beim Waschen nicht ab. Sie ging auch nicht beim Bürsten ab. Ich musste einzelne Strähnen zwischen die Fingernägel nehmen und sie abkratzen, dann ging die Schicht ab. Das war stets eine mühevolle Prozedur. Meine bio- und ökologiebewusste Tochter fand heraus, was die Ursache für diese weiße Klebeschicht war: Schellack, das harzige Sekret der Lackschildlaus, das in der Naturkosmetik verwendet wird. Schellack gilt als unbedenklich für die Gesundheit und ist zudem biologisch abbaubar.

Eigentlich eine gute Sache, aber leider nicht für meine Haare, die Schellack nicht vertragen!

Meine Tochter hatte schließlich die zündende Idee: Wir stellen den Haarspray für mein feines Haar selbst her und zwar auf gänzlich natürliche Art und Weise. Wir begannen mit verschiedenen Rezepten zu experimentieren und stellten dabei fest, dass Aloe Vera Saft die beste Grundlage für Haarspray bietet. Aloe Vera Saft hilft aufgrund seiner leicht klebrigen Konsistenz die Haare in Form zu halten, gleichzeitig pflegt es die Haare, regt das Haarwachstum an und trocknet sie nicht aus. Das scheint auch die Kosmetikindustrie herausgefunden zu haben, denn wenn man aufmerksam wie wir die Inhaltsstoffe der einzelnen Haarsprays liest, taucht sehr oft Aloe Vera Saft als Inhaltsstoff auf, jedoch verbunden mit vielen anderen Chemikalien. Auf diese Stoffe sollte man jedoch lieber verzichten, deshalb ist die beste Methode, auch für Allergiker oder duftsensible Menschen, ihren Haarspray selbst herzustellen. Das ist nicht nur preiswerter, sondern man weiß dann auch wirklich, was in dem eigenen Haarspray enthalten ist.

Nachfolgend verraten wir Ihnen unser Aloe-Vera-Haarspray-Rezept (bitte bedenken Sie, dass es für mein feines Haar ausgerichtet ist und sich womöglich bei anderem, z.B. festem Haar, etwas anders auswirken kann):

Haarspray selbstgemacht mit Aloe Vera

(Selbstgemachter Haarspray ohne künstliche Zusatzstoffe, Aromen oder Schellack – einfach und unkompliziert in 10 Minuten hergestellt)

 

Zutaten für den Haarspray

 

300 ml Aloe-Vera-Saft in Bio-Qualität (wir verwenden den bio-zertifizierten 99,8% Aloe-Vera-Saft von Biodaloe, Adresse siehe unten. Dieser ist kein Pulver-Gemisch, sondern reiner Saft von Bio-Pflanzen aus Mallorca)

2 Esslöffel Bio-Zucker

ein Schuss Alkohol

2 1/2 gestrichene Esslöffel Gummi Arabicum

1 Esslöffel Glycerin

 

Das Ganze in einem Messbecher mit dem Löffel verrühren, dann in einem Mixer mixen, bis sich der Zucker und das Gummi Arabicum komplett aufgelöst haben. Achtung: Nicht zu schaumig rühren. Wenn sich Schau gebildet hat, diesen am Ende absieben. Fertig ist der eigene Haarspray. Für den Gebrauch in eine Sprühflasche umfüllen.

Der Haarspray hält sich unserer Erfahrung nach selbst bei warmen Temperaturen monatelang.

 

 

BIODALOE
Hauptstrasse 174
D-51143 Köln

Thomas & Ruth Krummel GbR
Tel.: (+49) 2203 183 86 14
E-Mail: service@aloe-vera.bio

www.aloe-vera.bio

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error