Nilfisk-Kehrmaschine – unser neuer Schlosshelfer

von Helene Walterskirchen:

 

Vor Schloss Rudolfshausen: Unser Schloss-Hausmeister, Günther Schöppner, wird vom Nilfisk-Fachberater, Erwin Willburger, in die Kehrmaschine SW 750 eingewiesen.

 

Manchmal, wenn ich in den vergangenen Jahren Zeit hatte und unser Schloss-Hausmeister nicht da war, habe ich selbst einen Besen in die Hand genommen, um auf dem Gehweg entlang der Schlossmauer, wo auch die Zufahrt zum Haupttor von Schloss Rudolfshausen ist, Laub zu kehren. Der Herbst bringt es mit sich, wenn nicht gerade mal ein Sonnentag ist, dass durch Nebel oder Sprühregen der Teerbelag nass ist und die Blätter auf dem Boden festkleben. Sie mit einem normalen Besen wegzukehren, ist sehr schwierig und kräftezehrend. Da kann es dann leicht passieren, dass man richtig ins Schwitzen kommt und der Rücken schmerzt. Dann hilft es auch nicht, dass man sich selbst durch Singen oder Pfeifen motiviert – man wünscht sich vielmehr nur eins: eine starke Kehrmaschine, die alle Blätter einsaugt und die, ohne großen Krafteinsatz und auch von zarter Frauenhand zu bedienen ist.

Vor wenigen Wochen, genau richtig zum Beginn des Herbstes, stand sie dann in unserer Einfahrt: Die Nilfisk Kehrmaschine für einfaches und komfortables Kehren, Modell 750 aus der Nilfisk grey line. Es war kein Zufall, kein Geburtstagsgeschenk, kein Weihnachtsgeschenk, nein, es war genau durchdacht und sorgfältig in die Wege geleitet. Ich sollte mich nicht mehr mit Kehren abmühen, und unser Schloss-Hausmeister sollte sich Zeit sparen, denn diese fehlt ihm oft, um die vielen Aufgaben, die rund um Schloss anstehen, zu bewältigen. Unsere Schloss-Fee, meine Tochter Alexandra, hatte wieder einmal gezaubert und unsere Hausassistentin hatte ihr dabei geholfen. Möglich geworden war es durch unseren Schloss-Perlen-Empfehlungs-Blog und das, was man „gegenseitige Wertschätzung“ nennt.

Das Schicksal geht oft unergründliche Wege und so war es auch bei uns und Nilfisk, eine Firma, von der wir zwar schon gehört hatten, die uns dennoch unbekannt war. Meine Tochter orientierte sich bei ihrer Suche nach einer geeigneten Kehrmaschine an zwei Hauptkriterien: sie wollte definitiv keine benzinbetriebene, laute Kehrmaschine und sie wollte in jedem Fall nur das Beste vom Besten. Diese Kriterien erfüllten die Kehrmaschinen der Firma Nilsfisk, ein weltbekannter Reinigungsgerätehersteller mit Sitz in Dänemark und Vertriebsniederlassungen in 36 Ländern der Welt, der weltweit 5.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Nilfisk ist ein Unternehmen, das 1906 von den Gründervätern, P.A. Fisker und H.M. Nielsen als kleine Firma für Elektromotoren in Kopenhagen ins Leben gerufen wurde. Das Unternehmen entwickelte sich mit der Elektrifizierung von Privathaushalten schnell zu einem modernen Unternehmen für handliche Elektrogeräte sowie Industriesauger und Bodenreinigungsmaschinen für gewerbliche Betriebe. Ende der 60er Jahre war das Unternehmen bereits in 70 Ländern vertreten und es gehörten auch Scheuersauger sowie Nass- und Trockensauger zum Sortiment. Bis zur Jahrtausendwende wandelte sich Nilfisk vom Saugerhersteller zum international agierenden Komplettanbieter für alle Arten professioneller Reinigungstechnik. „Auch wenn wir unterschiedliche Hintergründe haben und viele unserer Kollegen durch Fusionen zu Nilfisk gekommen sind, teilen wir das Ziel, die Welt sauberer zu machen“, so Jonas Persson, Präsident und CEO von Nilfisk.

Seit einigen Wochen nun ist die Kehrmaschine SW 750 bei uns in Schloss Rudolfshausen im Einsatz und wird von unserem Schloss-Hausmeister bei der Reinigung der geteerten Gehsteige sowie der Einfahrt verwendet. Auf meine Frage, wie er mit der Kehrmaschine zufrieden ist, antwortet der kühle Hamburger, denn aus dieser Stadt stammt er, mit erstaunlicher Begeisterung: „Ich finde sie ganz toll! Schauen Sie: diese Blätter hier an der kleinen Mauer kleben so richtig fest und ich würde sie nicht einmal mit dem Besen wegbekommen. Ich müsste mich bücken und sie aufheben. Wenn ich jedoch mit der Kehrmaschine drüber fahre, gehen sie problemlos weg und landen im Auffangbehälter, den ich am Ende meiner Arbeit in unsere Kompostgrube leere. Es gibt nicht ein Blatt, das liegen bleibt. Sehr gut sind auch die Bürsten, die man variabel einstellen kann. Wenn ich die äußeren Bürsten einstelle, dann komme ich in jede Fuge, d.h. ich kann an einer Mauer entlang fahren und dabei jeden noch so kleinen Schmutz aufnehmen. Für mich bedeutet die Kehrmaschine eine große Erleichterung und enorme Zeitersparnis.“

Ich führe unser kleines Interview weiter: „Ich habe sie noch nie mit der Maschine gesehen und auch nie gehört!“

Er schmunzelt und erwidert: „Das liegt daran, dass die Maschine keinen lauten Motor hat, sondern batteriebetrieben und damit ganz leise ist. Und außerdem bin ich immer ziemlich schnell fertig, fast so schnell, dass Sie es gar nicht mitbekommen.“

Und schon ist er wieder damit befasst, die Kehrmaschine vor der Garageneinfahrt hin und her zu fahren. Es sieht für mich so aus, als schiebe er die Maschine mit dem kleinen Finger. Bestimmt ist die Kehrmaschine auch für zarte Frauenhände konzipiert. Nilfisk hat eben an alles gedacht!

 

 

Nilfisk GmbH

Guido-Oberdorfer-Str. 2-10
D-89287 Bellenberg

Tel. +49 (0)7306 72 723
Fax +49 (0) 4101 399 395

www.nilfisk.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.