Qualitätsminen für Qualitätskugelschreiber von StarMinen

von Helene Walterskirchen

 

 

Etwas Besonderes: ein Einladungsbrief, handgeschrieben, auf Büttenpapier, mit einem exklusiven Kugelschreiber, der, wenn die Mine aus ist, mit einer neuen Mine von StarMinen gefüllt wird.

 

Ich hatte einmal einen Lieblingskugelschreiber, eine hochwertige und exklusive Marke, mit dem ich gerne mit der Hand Briefe, Notizen oder Einladungen schrieb. Ich schrieb und schrieb bis die Mine leer war. Ihr Ende kam für mich überraschend. Ich schüttelte sie, hauchte sie an, damit sie doch wenigstens das letzte Wort noch schreiben würde bei meiner Einladung. Vergebens. Das einzige, was sie noch von sich gab, war ein Kratzen auf dem Papier ohne sichtbares Ergebnis. Was ich jetzt brauchte, war eine neue Mine. Eine Blaue. Und sie sollte so sein wie die alte, damit ich mein letztes Wort noch vollenden konnte ohne dass dem Empfänger der Unterschied auffiel.

In meinem Office-Vorratsschrank lagen verschiedene Kugelschreiberminen, die meine aufmerksame Tochter immer wieder nachfüllte, damit wir für jeden Fall, d.h. für jeden Kugelschreiber unserer Sammlung gerüstet waren und nicht erst in ein Schreibwarengeschäft gehen mussten. Ich öffnete den leergeschriebenen Kugelschreiber, sah mir die Mine an und fand ihren Doppelgänger: eine Mine von der Schweizerischen Firma „StarMinen“ aus Kreuzlingen. Ich legte sie in das leere Kugelschreibergehäuse ein, schloss den Kugelschreiber und konnte nun endlich das letzte Wort auf meiner Einladung fertigschreiben. Was mich am meisten freute: man merkte (fast) keinen Unterschied zwischen dem bereits Geschriebenen und dem mit der neuen Mine geschriebenen Text.

Dieser Vorfall machte mir bewusst, dass ein exklusiver und hochwertiger Kugelschreiber nur dadurch schreibt, dass sich in ihm eine Mine befindet und dass diese Mine eine begrenzte Lebensdauer hat. Irgendwann ist die Füllung in der Mine durch das Schreiben verbraucht und dann nützt auch das schönste und exklusivste Kugelschreibergehäuse nichts. Der Stift ist quasi nicht viel mehr als eine Autokarosserie ohne Motor.

Wenn man einen exklusiven Kugelschreiber erwirbt oder diesen geschenkt bekommt, befindet sich darin die dazu passende Kugelschreibermine. Wunderbar. In diesem Moment denkt man nicht daran, dass diese einmal aus sein wird. Dann braucht der Kugelschreiber eine neue Mine, und zwar eine solche, die auch passt. Diese bekommt man nicht im Großmarkt oder Discounter, sondern nur in einem Büro-Fachgeschäft. Denn das haben exklusive Kugelschreiber so an sich: sie haben auch eine exklusive Kugelschreibermine, die anders ist als die Minen von Massenkugelschreibern, die man für 1,99 Euro an jeder Ecke kaufen kann. Diese würde man ohnehin nicht nachfüllen, sondern gleich in den Müll werfen.

Vor vielen Jahren hat mir ein Freund aus der Schweiz einmal, als er mitbekam, dass ich auf der Suche nach einer hochwertigen Nachfüllmine für meinen exklusiven Kugelschreiber war, die schweizerische Firma StarMinen mit den Worten empfohlen: „Das sind die besten!“ Und er hat mir bei seinem nächsten Besuch auch gleich einige Ersatzminen SoftStar von StarMinen mitgebracht, so dass ich meinen Lieblingskugelschreiber befüllen konnte und schreibmäßig wieder mobil war. Die neue Mine schrieb weich und sanft wie die alte, so dass ich gar nicht das Gefühl hatte, es befände sich eine neue Mine darinnen. Aber genau das machte sie mir sympathisch, denn so manche Minen, die ich in andere Kugelschreiber nachgefüllt hatte, kratzten beim Schreiben und ermöglichten kein weiches und flüssiges Schreibgefühl.

Lässt man sich auf einen Marken-Kugelschreiber samt seinem Inhalt, also seine Mine, ein, so erscheint ein Bild vor dem inneren Auge: Er, der hochwertige Marken-Kugelschreiber, steht im Vordergrund, bestimmt alles durch sein Aussehen und seine Optik. Er ist wie das Gewand eines Menschen, das im Schaufenster eines Modehauses ausgestellt ist. Sie, die hochwertige Marken-Mine, steht im Hintergrund, verhält sich dezent unauffällig, fast wie unsichtbar, was sie ja letztlich auch ist, denn das Gehäuse des Marken-Kugelschreibers umschließt sie zur Gänze – nur die Spitze schaut auf Knopfdruck heraus. Die Mine, sie, und der Kugelschreiber, er, bilden ein Paar, das ohneeinander nicht das produzieren könnte, was sie miteinander können: Handgeschriebene Briefe, Notizen und Texte, die einzigartiger Ausdruck der Persönlichkeit des Schreibers sind.

Dass uns und unseren Kugelschreibern die „Tinte“ nicht ausgeht, dafür sorgen die Nachfüllminen von StarMinen, die es in vielen verschiedenen Ausführungen gibt. Das StarMinen-Werk gibt es seit 1981 und ist seit 1998 unter der Führung von ehemaligen leitenden Mitarbeitern. Die Geschäftsführung des weltweit operierenden Minenproduzenten liegt heute in der Hand von Gisela Schmidt und Dieter Zimmermann.

Es gibt hochwertige Marken-Kugelschreiber, beispielsweise von Faber-Castell oder Montblanc, aber es gibt auch hochwertige Marken-Minen, z.B. von StarMinen. Beides gehört zusammen und ergänzt sich, in dem es eine Qualitätseinheit bildet. Und obendrein sind es hochwertige Qualitätsmenschen, die beides verwenden: den Qualitätskugelschreiber und die Qualitätsmine, da sie zu ihrem hochwertigen und exklusiven Lifestyle passen. Womit wir bei dem wären, was auch zu uns in Schloss Rudolfshausen und unserem Lifestyle gehört: Produkte, die qualitativ hochwertig sind und die man pfleglich behandelt, damit sie lange halten und man viel Freude daran hat.

 

 

StarMinen AG

Romanshornerstr. 110
CH-8280 Kreuzlingen

Tel: +41 (0)71 6868930
Fax: +41 (0)71 6868938

E-Mail: contact@starminen.ch
www.starminen.ch

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.