Gemeinschafts-Projekt: Renovierung des historischen Schlosskellers

 

von Helene Walterskirchen/05.07.2019
Ein Gemeinschaftswerk der Firmen Malermeister Hartwig, Schulte Regalsystem, Schreinerei Hinträger, Do-it Bau-Heimwerker-Gartencenter, EM-Technologiezentrum Süd, Ionic Pulser.

 

 

 

Malermeister Michael Hartwig beim Streichen des Natursteinkellers in Schloss Rudolfshausen

Ein wichtiger Vorratshaltungs-Aufbewahrungsplatz ist unser kühler Natursteinkeller im Schloss. Dieser ermöglicht uns ideale Aufbewahrungsmöglichkeiten für unsere umfangreiche Obst-, Gemüse- und Grünsammlung – von Orangen, Bananen, Mangos, Avocados etc. bis hin zu Gurken, Zucchini, Kartoffeln, Salat und Spinat – aber auch für Weine, Essige, Senf, Sauerkraut, Blaukraut, Essiggurken (alles selbst gemacht) und viele sonstige Lebensmittel, die ein kühles und feuchtes Klima, wie es in unserem fast 450 Jahre alten Natursteinkeller herrscht, brauchen, um möglichst lange haltbar zu sein und ihr Aroma bzw. ihre Vitamine nicht zu verlieren. Aus diesem Grunde haben wir uns schon lange von unserer früheren Kühlschrank-Lagerung verabschiedet und sind auf die Natursteinkeller-Lagerung umgestiegen. Wir genießen die strahlungsfreie Lagerung, die uns wesentlich mehr Platz bietet, als es unsere beiden Kühlschränke konnten.

Da unser Natursteinkeller eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit hat (90 %), kommt es leicht zur Schimmelbildung. Deshalb behandeln wir unsere Wände, Regale und den Boden regelmäßig mit effektiven Mikroorganismen (EM), das die Schimmelbildung in Schach hält und die Lebensmittel nicht schädigt, denn es ist absolut gesundheitsförderlich.

Durch das Besprühen mit EM sind die Wände mit den Jahren braun geworden. Deshalb haben wir im Frühjahr 2019 den gesamten Keller neu streichen lassen und parallel dazu das acht Jahre alte, mittlerweile morsche Regalsystem aus Holz entfernt und ein neues Regalsystem aus Metall (der Firma Schulte Regalsystem) eingebaut, von dem wir hoffen, dass es länger hält als Holz. Der Maler, der unseren Natursteinkeller gestrichen hat, ist unser langjähriger Schloss-Maler Michael Hartwig aus Obermeitingen, der im Jahr 2018 den Malerbetrieb von seinem früheren Chef übernommen hat, und damit auch dessen Kunden. Malermeister Hartwig hat sich bei der Renovierung des Natursteinkellers in Schloss Rudolfshausen unserem Experiment „Renovierung Natursteinkeller“ angeschlossen und in die Naturfarbe EM-Keramikpulver und EM 1 flüssig (vom EM-Technologiezentrum Süd) gemischt.

Ziel des gemeinsamen Experimentes ist es zu sehen, ob die Schimmelbildung wieder durch die Wandfarbe hindurch kommt, oder ob sie dadurch abgehalten wird. Im letzteren Falle wäre dies ein Musterbeispiel, wie man feuchte Keller auf natürliche Weise, ohne Einsatz von giftigen Chemikalien vor Schimmel bewahrt. Abschließend erhielten wir von der Schreinerei Hinträger maßangefertigte Holzkisten aus Eichenholz, die wir vom Do-it Bau-Heimwerker-Gartencenter erhalten haben. Unser aller Ziel ist es zu sehen, wie sich die jeweiligen Materialien im historischen Natursteinkeller von Schloss Rudolfshausen verhalten. Für die Pflege verwenden wir nun kollodiales Silber für unsere Wände, das wir selbst mit dem Silbergenerator von Ionic Pulser herstellen. So werden diese nicht mehr braun, wie das vorher mit dem EM der Fall war. In einigen Jahren werden wir mehr sagen können.

Schulte-Regalsystem im frisch renovierten Natursteinkeller von Schloss Rudolfshausen

bs.

Maßangefertigte Gemüse- und Obstkisten von Do-it und Schreinerei Hinträger an der Türe hinunter zum NatursteinkellerNatursteinkeller

Abs.

Schloss-Hausmeister, Günther Schöppner, räumt im Vorraum zum Natursteinkeller in das Regal von Schulte-Regalsystem mit den Holzkisten von Do-it und Schreinerei Hinträger das Lagerobst von Schloss Rudolfshausen ein.

 

A

Wir danken herzlich:

 

 

 

Helene und Alexandra Walterskirchen sowie das gesamte Team von Schloss Rudolfshausen

Gemeinsam zu wirken macht Freude, gemeinsam sind wir stark!

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error