Schicke Gartenkleidung in Bio-Qualität

Gartenkultur-Zentrum Schloss Rudolfshausen

 

von Alexandra Walterskirchen, Projektleiterin:

 

Alexandra Walterskirchen mit sommerlichem Garten-T-Shirt: Stoff von Maute und Renz, selbst genäht und selbst gefärbt mit Pflanzenfarben von Livos

 

Auch in der sommerlichen Gartensaison wollen wir schick, farbenfroh und das auf natürliche Art und Weise, sein. Wie wir das machen? Wir bekommen weißen, elastischen und atmungsaktiven Bio-Single Jersey (GOTS zertifiziert) von der Textilfirma Maute und Renz geliefert, lassen aus diesem von unserer Hausschneiderin T-Shirts (Modell „Selbstkreation“) nähen und färben diese dann mit Naturfarben auf pflanzlicher Basis von Livos ein (im obigen Fall mit dem Weja-Färbeset für Baumwolle und Leinen in Lac Rot). Gefärbt wird im Sommer draußen im Garten (siehe nachfolgendes Foto), da dies sicherer ist, selbst bei Bio-Farbe.

Färben mit dem Weja-Färbeset geht übrigens ganz einfach und man erspart sich das mühsame Extrahieren von Kräutern oder Wurzeln, das Ansetzen einer Küppe und das richtige Mischen aller Zutaten, wie es sonst beim normalen Pflanzenfärben der Fall ist.

Zudem ist das Färbeergebnis relativ sicher und entspricht der gewünschten Farbe, denn nichts ist ärgerlicher als wenn man eine schöne rote Küppe ansetzt und dann alles braun statt rot wird, weil z.B. das Mischverhältnis der Kräuter oder Wurzeln nicht ganz stimmt.


Naturnah Färben in der sommerlichen Natur: ein Prozess der Spaß macht

 

Fertig ist das T-Shirt-Unikat, das es kein zweites Mal mehr gibt! Denn auch bei Gartenarbeit wollen wir keine billige Massenware tragen, sondern hochwertige, schicke und biologische Kleidung, in der wir uns wohl fühlen und ein gutes und gesundes Hautgefühl haben.

 

Hierbei unterstützten uns mit Farbe und Stoff: 

 

Maute und Renz

 

Livos

 

 

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error