Vegane Bio-Wein-Limonaden-Schorle

Produkt-Rezension und –Empfehlung von Helene Walterskirchen:
Vegane Bio-Wein-Limonaden-Schorle

 

 

Suchen Sie schon längere Zeit nach einem Getränk, das gänzlich vegan und biologisch ist, erfrischend ist wie Sekt, gehaltvoll ist wie Champagner, mal geschmacklich nach Orange, nach Himbeer Cassis oder Bitter Lemon schmeckt und Ihrem persönlichen Gusto folgt und dazu, last not least, nur eine Nuance Alkohol beinhaltet? Dann empfehle ich Ihnen meine vegane Bio-Wein-Limonaden-Schorle.

Sie brauchen dazu nur 2 Zutaten:

1. Eine kleine Flasche veganen, biologischen Wein (am besten selbstgemacht und süß)
2. 1 Flasche Bio-Zisch-Limonade von Voelkel

Zu 1. Wein, biologisch und vegan

Wer in der Herstellung von naturreinem, veganen Bio-Wein zum Eigenverbrauch ein wenig Übung hat, kann sich wunderbare süße und gehaltvolle Weine herstellen. Wer dazu einen Natursteinkeller hat, kann diese weinige Kostbarkeit über Jahre lagern und hat jederzeit Zugriff darauf ohne einen Qualitätsverlust. Die so selbst produzierten Weine haben nur sehr wenig gemeinsam mit den Weinen aus dem Supermarkt oder Bio-Supermarkt. Sie sind einfach enorm gehaltvoll, fast wie Likör und doch nicht so hochprozentig. Für das reine Trinken sind sie fast zu kräftig, weshalb es sich sehr anbietet, sie als Wein-Schorle zu präsentieren und zu trinken. Kommt nämlich eine gute, vegane Bio-Limonade dazu, dann wird darauf ein perlendes, sektartiges und dazu gesundes Getränk. Nach einigen Experimenten mit Bio-Limonade bin ich auf das „Zisch“ von Voelkel gestoßen und genieße seitdem eine traumhaft fruchtige, perlige, die Sinne anregende, absolut naturreine, vegane Wein-Limonaden-Schorle.

Zu 2. Limonade „Zisch“ von Voelkel

Die leckeren Bio-Säfte von Voelkel sind mir schon seit vielen Jahren ein Begriff! Ich habe mit ihnen immer wieder Saftfastenkuren durchgeführt. Die 100% hochwertigen, natürlichen Direkt-Säfte aus biologisch-dynamischen Anbau vermitteln einen Geschmack, wie es nur die Natur kann. Andere konventionelle Säfte aus dem Supermarkt oder gar Saft-Konzentrate reichen an diese Qualität nicht heran! Mir gefällt die umweltbewusste, ökologisch-soziale Philosophie von Voelkel, denen Mensch und Natur am Herzen liegen und die etwas für die Zukunft unserer Erde tun.

Im Laufe der Jahre hat sich das Sortiment von Voelkel kontinuierlich erweitert. So gibt es heute nicht nur Fruchtsäfte und Gemüsesäfte, sondern auch Schorlen, Heißgetränke, Essige, von Voelkel u.a. Alle Getränke sind in Mehrwegflaschen aus Glas abgefüllt, was ich sehr gut finde, da es die Umwelt schont und die Glasflaschen frei von Weichmachern und Bisphenol A sind, welche sonst in Plastikflaschen vorkommen.

Vor einigen Monaten bin ich auf die Serie „Bio Zisch“ aufmerksam geworden, einer Art Bio-Limonade, die mich sofort angesprochen hat, da ich sprudelnde Getränke sehr mag. Es gibt 19 verschiedene Geschmacksrichtungen, von Zitrone, Blutorange, Himbeer-Cassis, Natur-Orange bis hin zu Rhabarber und Ginger-Life. Basis der Voelkel „Bio-Zisch“-Getränke sind die hauseigenen Frucht- und Gemüsesäfte von Voelkel, die mit Bio-Mineralwasser aus der Voelkel-eigenen, staatlich anerkannten Quelle im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue vermischt werden. Dazu kommen je nach Geschmacksrichtung noch Bio-Gewürze. Die „Bio-Zisch“-Getränke sind frei von Aromazusätzen und künstlichem Zucker. Sie beinhalten nur die fruchteigenen Süße aus Fruchtdicksäften oder Traubensüße. Was unterscheidet Voelkels „Bio-Zisch“-Getränke von anderen Limonaden-Herstellern? Diese stellen ihre Säfte nicht selbst her, sondern müssen diese zukaufen, wobei in der Regel möglichst billige Konzentrate gewählt werden. In diesen konventionellen Limonaden und Erfrischungsgetränken sind zudem sehr oft künstliche Aromen, Farbstoffe, Süßstoffe wie Aspartam oder tierische Bestandteile. Viele Säfte und Weine werden nämlich mit Proteinen aus Milch (Kasein) und Eiern (Ei-Albumin) oder Gelatine geklärt, die beispielsweise aus toten Fischen, Rindersehnen oder Schweineknochen besteht. Da dies im Herstellungsprozess passiert und nicht direkt dem fertigen Produkt zugesetzt wird, müssen die Hersteller diese Zutaten auch nicht auf dem Etikett angeben. Deshalb können Säfte, Fruchtsaftgetränke, Weine und auch Limonaden nicht-vegetarisch oder nicht-vegan sein, ohne dass es der Käufer irgendwie erkennen kann. „Bio Zisch“ von Voelkel kommt hingegen ganz ohne Tierprodukte aus und ist somit auch für Veganer oder Menschen mit Laktoseintoleranz geeignet. Das war für mich eine wichtige Kaufentscheidung, da ich mich bewusst vegan ernähre.

Was mir besonders an den Zisch-Getränken angenehm aufgefallen ist, ist ihr dezenter, wenig süßer Fruchtgeschmack, der sich gut mit anderen Geschmacksrichtungen kombinieren lässt, ohne den anderen Geschmack zu übertünchen. So kann ich in meiner Wein-Limonaden-Schorle noch sehr gut unseren selbsthergestellten Wein schmecken, aber auch die Fruchtnuance der jeweiligen „Zisch-Limonaden-Sorte“.

Mir schmeckt folgendes Mischungsverhältnis bei meiner Wein-Limonaden-Schorle am besten:
1/4 Wein zu 3/4 Zisch-Limonade.
So kann man locker 1 großes Weinglas voll Wein-Schorle trinken ohne danach beschwipst zu sein. Wenn man sehr durstig ist, kann man das Mischungsverhältnis zum Wein noch herabsetzen und einfach nur einen kleinen Schuss Wein mit Zisch-Limonade mischen.

 

Voelkel GmbH
Fruchtsäfte/Gemüsesäfte
Fährstr. 1
D-29478 Höhbeck / OT Pevestorf
Telefon: (+49) 5846 – 950 – 0
Telefax: (+49) 5846 – 950 – 50
E-Mail: info@voelkeljuice.de
www.voelkeljuice.de

 

 

 

 

 

 

Zisch-Limonaden können Sie im Bio-Markt kaufen. Wir kaufen sie  gerne beim  Natur-Supermarkt  Alnatura in Landsberg am Lech ein, die alle Sorten davon anbieten.

 

 

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.