Apfel-Dattel-Mont-Blanc

von Helene Walterskirchen:

vegan, fettarm, glutenfrei, whole food

 

Ein leckeres veganes Nachspeisengericht (oder süßes Hauptgericht) kreiert von der Autorin: Apfel-Dattel-Mont-Blanc

 

 

Ehe ich Ihnen mein Rezept für die vegane Nachspeise „Apfel-Dattel-Mont-Blanc“ verraten werde, möchte ich Sie kurz in meine Ernährungs-Philosophie einführen. Ich bin seit fast 20 Jahren überzeugte Vegetarierin, d.h. ich esse weder Fleisch noch Wurst noch Fisch. Deshalb kommt bei meiner Küche auch kein Fleisch-, Wurst- oder Fischgericht vor. Kuhmilch und Kuhmilchprodukte kommen in meiner Küche ebenfalls nicht vor, da ich diese seit meiner Kindheit nicht vertrage (hierbei hilft auch der Zusatz „laktosefrei“ bei diesen Produkten nicht) und sie auch nicht gesund sind. Seit ca. neun Jahren pendle ich zwischen veganer Kochkost und Rohkost hin und her. In diesem Frühjahr habe ich aus gesundheitlichen Gründen einige Male Knochenbrühe, in die ich ein oder zwei rohe Eier geschlagen habe, gegessen, weil mir das ein Ayurveda-Arzt empfohlen hat. Das hat mir, so mein Eindruck, in den ersten Tagen gut getan, jedoch spürte ich nach ca. 10 Tagen einen Ekel und habe die „Kur“ eingestellt. Ich wurde auch mit meiner vegan-rohköstlichen Ernährung wieder ganz gesund.

Dies ist meine ganz persönliche Ernährungs-Philosophie, die mir gut tut und die auch den Menschen in meinem Umfeld, die mit mir das essen, was ich zubereite und koche, gut tut. Ob es Ihnen, liebe Leser, gut tut, und vor allen Dingen, ob es Ihnen auch schmeckt, müssen Sie selbst entscheiden. Mit meiner Ernährung bin ich rank und schlank, habe ich reichlich Energie, fühle ich mich jung (obwohl ich 65+ bin), gesund und vital. Das ist für mich der Sinn der Ernährung, denn Ernährung soll nicht nur Lustmittel sein, sondern auch, und vor allen Dingen, Gesundheitsmittel. So lege ich großen Wert auf frische, biologische, hochwertige und möglichst unverarbeitete Lebensmittel. Fast Food, Junk Food oder billiges Kantinenessen sind in meinen Augen keine Ernährung, sondern absolut gesundheitsschädigend.

Meine Rezept-Empfehlungen sind eine Fortsetzung meines Buches „Meine Paradies-Ernährung“, das ich im Jahre 2012 geschrieben und im Eigenverlag Adma-Publications publiziert habe.

 

Apfel-Dattel-Mont-Blanc

 

 

Zutaten für 3 Personen (bei Verwendung als Nachspeise):

3 große Boskoop-Äpfel
Wasser zum Dünsten
10 große Soft-Datteln (ich verwende am liebsten weiche Medjool-Jumbo-Soft-Datteln aus Bio-Anbau)
etwas Wasser zum Mixen
1 kleine Schale Cashew-Kerne
etwas Reissirup oder einen anderen fructosearmen Sirup, damit es nicht zu süß wird, z.B. Yacon

Für ein Hauptgericht sollten Sie die doppelte Menge rechnen.

 

Zubereitung:

Zuerst die Äpfel schälen, sodann das innere Kerngehäuse herausstechen bzw. herausheben – der Apfel darf dabei nicht auseinanderfallen, sondern muss in einem Stück bleiben. Das braucht etwas Zeit und ein entsprechende Geschick.

Sodann die Äpfel in einen großen Topf geben, den Boden des Topfes gut mit Wasser füllen, Deckel draufsetzen und das Ganze auf höchster Stufe zum Kochen bringen. Dann auf Stufe 4 (Induktionsherd) herunterschalten und die Äpfel ca. 10 bis 15 Minuten dämpfen lassen. Mit dem Messer kurz anstechen und schauen, ob sie noch hart oder schon etwas weich sind. Die Äpfel dürfen nicht zu weich sein, sonst fallen sie auseinander. Sie müssen noch eine Konsistenz haben, dass Sie sie unbeschadet nach dem Kochen herausheben können. Die gekochten Äpfel auf einen Teller geben.

Sodann die weichen Medjool-Datteln entkernen (nur Soft-Datteln können die Grundlage für die Dattel-Nuss-Füllung bilden, harte Datteln sind völlig ungeeignet) und im Hochleistungs-Mixer mit dem Wasser (ca. eine halbe Tasse) durchmixen, bis sich eine cremige Masse bildet. Diese Masse dann in eine Schüssel geben.

Danach die Cashew-Nusskerne mahlen (am besten mit einem Trockenbehälter-Mixer) und sie zur Dattelmasse in die Schüssel geben. Alles gut mit einem Löffel oder Kochlöffel durchmischen.

 

Die Äpfel sind gekocht, die Füllmasse aus Datteln und Cashew-Kernen steht zum Füllen bereit, ebenso der Sirup zum Dekorieren.

 

Nun die Dattel-Cashew-Nusskern-Masse mit einem Löffel in die innere Höhle der Äpfel füllen und dabei leicht andrücken. Sodann mit der Masse einen Berg (Mont-Blanc) auf den Äpfeln formen. Am Ende noch Reissirup über den „Mont-Blanc“ geben, damit er einen „Eis-Glanz“ bekommt. Das Ganze servieren oder auf einzelnen Tellern anrichten.

Guten Appetit!

 

 

Die hier in meinem Rezept verwendeten Datteln stammen von einer israelischen Dattel-Plantage, deren Produkte wir beim deutschen Händler Raimund Dieterich beziehen. Die Datteln zeichnen sich dadurch aus, dass sie ungemein frisch und saftig sind, dazu kommen sie immer sehr sorgfältig verpackt und in guter Verfassung bei uns an.

 

Hier die Kontaktadresse von Raimund Dieterich:

Raimund Dieterich
Weilerstrasse 18
D-73252 Lenningen (Hochwang)

Tel.: 07026-7079
Fax: 07026-81160

www.israel-spezialitaeten.de
info@israel-spezialitaeten.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.