Von der Gurkenanzucht zur Blüte

Gartenkultur-Zentrum Schloss Rudolfshausen

 

von Alexandra Walterskirchen, Projektleiterin

 

Ende November haben wir Bio-Gurken der Sorte Vorgebigrstraube von Sativa Rheinau gesät. Diese Sorte ist mit ihren kleinen Früchten besonders als Einlegegurke geeignet, kann aber auch ideal als knackige Gurke zum Salat verzehrt werden. Wir haben im beleuchteten Mini-Gewächshaus von Romberg vier Bio-Gurkenpflanzen groß gezogen, wobei zwei aufgrund ihres verspäteten Keimens in der Entwicklung etwas zurücklagen. Als die vier Gurkenpflanzen groß genug waren, sind sie – zuerst die zwei älteren, später die zwei jüngeren – in Keramiktöpfe von Henschke mit einem Fassungsvolumen von 20l umgetopft worden. Da Gurken Starkzehrer sind, brauchen sie besonders große Töpfe, ansonsten kann die Anzucht im Haus nicht funktionieren, da die Pflanzen zu wenige Nährstoffe haben. Als Substrat haben wir gedämpfte Erde, vermischt mit Kokosziegeln, Zeolith und Sand verwendet, sowie als Dünger das Gold der Erde von Palaterra und zur Aktivierung den Wachstumsstarter von Vitanal.

Zur Beleuchtung der Gurken – denn ohne diese würden die im Haus um diese Jahreszeit weder wachsen, noch blühen oder gar Früchte tragen, sondern schlichtweg verkümmern – haben wir von der Firma Deliver Light aus Ludwigshafen, einem Online-Shop für hochwertige LED-Leuchtmittel und Designleuchten – Pflanzlampen zur Verfügung gestellt bekommen. Der Inhaber Udo Klingbeil war von Anfang an von unserem Projekt des Indoor-Gardenings begeistert und hat uns seine Unterstützung zugesagt. Wir bekamen für die Gurken einen LED Fluter GoLeaf der deutschen Markenfirma Bioledex und einen GreenPower LED Flutlichtstrahler. Beide Lampen verfügen über eine optimale Rot-Blau-Farbmischung, was die Pflanzen zum Blühen anregt und natürliche Lichtverhältnisse simulieren soll.

Unsere Gurken wachsen seit Ende Dezember unter den Pflanzlampen und fühlen sich dort sichtlich wohl. Bereits nach wenigen Tagen begannen sich die beiden älteren Exemplare an den Rankhilfen hochzuwinden und erste männliche Blüten zu bilden. Heute, ca. 2 Wochen später –  haben wir die ersten weiblichen Blüten entdeckt, was ein großes Erfolgserlebnis ist, zeigt es doch, dass die Gurken in ihrer Entwicklung gut voranschreiten, denn nur von weiblichen Blüten kann man bei Gurkenpflanzen später Früchte ernten.

Gurkenpflanzen gelten wie Zucchinipflanzen als schwierig bei der Anzucht im Indoor-Gardening und es gibt so gut wie keine Erfahrungswerte. Das größte Problem bei der Anzucht ist, dass die jungen Gurken nicht blühen oder keine weiblichen Blühten ausbilden. So sind wir besonders glücklich, dass es uns mitten im tiefsten Winter gelungen ist, die Gurkenpflanzen zum Blühen zu bringen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht. Herzlichen Dank an Deliver Light und alle anderen beteiligten Firmen für ihre Unterstützung bei diesem Versuchsprojekt!

Unsere blühenden Gurkenpflanzen unter der rot-blauen LED Pflanzenleuchte GoLeaf ASTIR der Marke Bioledex von Del-Ko GmbH (zur Verfügung gestellt von Deliver Light)

 

 

Vergrößerter Ausschnitt mit weiblichen Gurkenblüten

 

 

Saatgut

große Pflanztöpfe

Dampfschubkarre

Zeolith in verschiedener Körnung

Gold der Erde

ökologischer Pflanzenflüssigdünger

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error