WAKÜ-Qualitäts-Leitern in Schloss Rudolfshausen

von Helene Walterskirchen

Die klappbare Aluminium-Trittleiter „Little Jumbo“ von WAKÜ im Einsatz in Schloss Rudolfshausen

 

Fast jeder Haushalt braucht hin und wieder eine Leiter – sei es eine kleine Trittleiter oder eine größere Bockleiter. In unserem historischen Schloss Rudolfshausen sind alle Räume höher als in normalen Häusern oder Wohnungen. Will man dort die Zierprofile (Kehlen) oder Fenster reinigen, braucht man unbedingt eine stabile Trittleiter, auf der man einen guten Stand hat. Für das Anbringen von Lampen oder den Austausch von Leuchtmitteln braucht man sogar eine höhere Bockleiter.

Viele Trittleitern sind billig produziert und entsprechen daher nicht den Sicherheitsstandards. Man hat ein unsicheres und wackeliges Gefühl, wenn man auf ihnen steht. Dies ist bei unserer klappbaren Aluminium-Trittleiter „Little Jumbo“ von WAKU nicht der Fall. Auf den breiten Stufen steht man sehr sicher und kann sich gut bewegen.

Wir haben uns für die „Little Jumbo“ und auch die Teleskop-Leiter entschieden, weil wir großen Wert auf Qualität legen, noch dazu „Made in Germany“. Die Anschaffung und der Gebrauch von billigen Produkten, in diesem Fall „Leitern“, zahlt sich letztlich niemals aus. Es gibt immer wieder schwere Haushaltsunfälle durch billige, instabile und unsichere Leitern. Man kann sich nie darauf verlassen, dass schon alles gut gehen wird. Wie viele Menschen haben sich schwere Verletzungen durch Stürze von der Leiter zugezogen, von denen sie sich nie mehr richtig erholt haben. So ist die Anschaffung einer qualitativ hochwertigen und den Sicherheitsstandards entsprechenden Leiter eine lebenssichernde Angelegenheit. Wer statt dessen eine Billig-Leiter verwendet, die nicht den Sicherheitsstandards entspricht, geht leichtsinnig mit seinem Leben und seiner Gesundheit um. Gerade, wenn man Menschen in Haushalt oder Büro beschäftigt, trägt man die Verantwortung, ihnen Arbeitsgeräte – in diesem Fall „Leitern“ – nach höchstem Sicherheitsstandard zur Verfügung zu stellen. Denn was wäre schlimmer als wenn hier etwas passiert, nur weil man aus Kostengründen ein unsicheres Billigprodukt gekauft hat.

WAKÜ-Leitern sind absolute Qualitätsprodukte, die den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Der Name WAKÜ geht auf den Erfinder und Firmengründer Walter Kümmerlin zurück, der in den 1970er Jahren mit der Trittleiter „Little Jumbo“ und insbesondere der Aluminium Teleskopleiter den Prototyp einer neuen Art von Leiter entwickelt hat und sich hat patentieren lassen (21.1.1981). Die heute in Amerika von Wing Enterprises produzierten Trittleitern „Little Jumbo“ und die Aluminium Teleskopleitern basieren auf der Tatsache, dass Hal Wing, der Walter Kümmerlin in den 70er Jahren kennen lernte, für dessen Leitern den Vertrieb in Nordamerika aufbaute und dann, als das Patent von Walter Kümmerlin auslief, die Leitern selbst produzierte, so dass es heute „amerikanische Walter-Kümmerlin-Leitern“ und „deutsche Walter-Kümmerlin-Leitern“ gibt.

Die großen Wakü Alumunium-Teleskopleitern sind nicht nur sehr praktisch, sondern auch gewichtsmäßig relativ leicht. Sie bieten eine hohe Standsicherheit. Die Teleskopleitern lassen sich in Form und Länge bis auf die vierfache Länge verstellen: Auch als Stehleiter oder Bockleiter lässt sich die Wakü Teleskopleiter höhenverstellbar nutzen. Ebenfalls ist die Teleskopleiter als Treppenleiter einstellbar und lässt sich so an Treppen und am Hang nutzen. Es gibt die Teleskopleiter in vier verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Transportlänge, wodurch sich auch die maximale Arbeitshöhe verändert. Das kleinste Modell ist im Transport nur einen Meter lang und lässt sich auf maximal 10 Sprossen bei einer Arbeitshöhe von 3,10 Meter ausziehen. Die Teleskopleiter in 1,29 Meter lässt sich auf 4,20 Meter ausziehen, die mit Transportlänge 1,57 Meter sogar bis auf 5,30 Meter. Das längste Modell hat eine Transportlänge von 1,85 Meter und erreicht als Anlegeleiter eine Höhe von 6,40 Meter mit 22 Sprossen.

Die Firma WAKÜ befindet sich heute noch in Familienbesitz und wird von Cornel und Ralph Kümmerlin geleitet. Im Firmensitz in Ludwigsburg werden heute noch die Original WAKÜ-Leitern produziert und weltweit vertrieben. Dabei werden die Verarbeitungsqualität und die  Sicherheitsstandards immer weiter entwickelt, um im Bereich „Qualität“ zur Spitzenklasse zu gehören.

Wir in Schloss Rudolfshausen setzen auf deutsche Qualität und sind mit den WAKÜ-Leitern sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

 

WAKÜ-Geräte GmbH

Carl-Benz-Straße 21
D-71634 Ludwigsburg

Telefon 07141 / 38 57 00 – 0
Telefax 07141 / 38 57 00 – 10

E-Mail info@wakue.de
www.wakue.de

 

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.