Yin-Yoga mit dem Bolster Salamba von Bodynova

von Alexandra Walterskirchen

 

 

Auf Yin Yoga bin ich vor einigen Jahren gestoßen, als ich beruflich und privat sehr eingespannt und gestresst war. Ich suchte nach einer Möglichkeit meinen angespannten Geist und Körper loszulassen. Dafür ist Yin-Yoga mit seinen ruhigen, langsamen schmelzenden Dehnungen, die zwischen drei und fünf Minuten gehalten werden, ideal. Yin-Yoga kann zum aktiven Abschluss einer Yang-Yoga-Stunde durchgeführt werden, am Abend, zur Entspannung oder zur Heilung und Recovery.

Für die Yin-Yoga-Übungen braucht man als Hilfsmittel ein Polster, eine Rolle oder Kissen, besonders, wenn man Neuling oder noch nicht so gelenkig ist. Aber auch fortgeschrittene Yogis benötigen für die eine oder andere Yin-Yoga-Übung ein Polster, gerade wenn sie gezielt entspannen und nicht ihre Muskeln „arbeiten“ lassen wollen. Das richtige Yoga-Polster zu finden, ist leider gar nicht so einfach, denn die meisten Polster, die aus Baumwolle gefüllt sind, geben mit der Zeit nach und hinterlassen unangenehme, harte Dellen, auf denen man nicht mehr gut liegen kann. Dinkelfüllungen, die oft als Alternative angepriesen werden, sind relativ hart und im Yin-Yoga nicht so angenehm, zusätzlich stören sie durch das Knistern der Körner die Entspannung. Produkte aus Kunststoff kommen für mich aus ökologischen Gründen nicht in Frage, zudem fühlen sie sich auf der nackten Haut klebrig an, wenn man längere Zeit auf ihnen liegt, um in eine Dehnung zu schmelzen.

Auf der Suche nach einem Yoga-Kissen mit einer stabilen und stützenden, aber doch weichen und Geborgenheit vermittelnden Füllung bin ich auf das Yogabolster Salamba von Bodhi gestoßen, das in der hauseigenen Näherei des Yoga-Stores und Yoga-Studios Bodynova in Köln angefertigt wird. Die Yoga-Experten von Bodynova bieten eine große Auswahl an Yoga- und Pilates-Produkten an, darunter auch sehr viele individuelle Kissen und Polster für die Yoga-Praxis, die man sonst nirgendwo findet, u.a. das Yogabolster Salamba.

Was unterscheidet Salamba von anderen Yogapolstern? Da ist zum einen seine rechteckige Form mit luxuriösen 64cm x 35cm x 17cm, das für Yin-Yoga-Übungen viel besser geeignet ist ein kleineres Kissen oder gar eine Rolle. Hier rutscht man nicht vom Polster, weil es zu klein ist, sondern man fühlt sich immer gut gestützt und geborgen. Zum anderen ist es seine Kapok-Füllung. Kapok ist eine widerstandsfähige Pflanzenfaser aus Indonesien, die zu ca. 20 % aus Lignin besteht, was auch in Holz enthalten ist und für Stabilität und Langlebigkeit sorgt. Dadurch ist das Yogabolster auch bei intensiver Benutzung sehr formstabil und macht Jahrelang Freude.

Das Yogabolster Salamba kann im übrigen nicht nur für Yin-Yoga sondern auch für Ruheposen, für die Endentspannung oder als Lagerungskissen eingesetzt werden. Der Bezug, der in verschiedenen Farben erhältlich ist und sich weich und angenehm auf der Haut anfühlt, kann abgenommen und gewaschen werden, was die Reinigung und Hygiene erleichtert. Ich habe mir ein größeres Sortiment an Yogabolstern bei Bodynova gekauft, um so nicht nur für meine persönliche Yogapraxis, sondern auch für meine Yogaschüler gut ausgestattet zu sein. Nachdem ich viele Yoga-Kissen und Polster im Laufe der Jahre ausprobiert habe, kann ich sagen, dass das Yogabolster Salamba von Bodynova einfach das Beste ist. Alles andere ist ein „fauler Kompromiss“, da die Polster zwar optisch schön aussehen mögen, aber in der Praxis nicht tauglich sind.

Nachfolgend möchte ich Ihnen meine Lieblings-Yin-Yogaübung mit dem Bolster Salamba vorstellen:

Herzöffnung, auch als passiver Fisch bezeichnet:

Diese Yin-Yoga-Übung dehnt die Vorderseite Deines Körpers, öffnet Dein Herz und Deine Lungen. Deine Wirbelsäule wird sanft in eine Rückbeuge gebracht, wobei Du mit Hilfe des Bolsters gleichzeitig loslassen kannst. Sie kann bei Rückenschmerzen lindernd wirken. Zudem wirkt sie auf die Meridiane von Magen, Milz, Nieren, Leber, Lunge und Herzbeutel.

Anleitung:

  • Lege hinter Deinen Rücken quer ein Bolster und setze Dich vor die Rolle, lehne Dich zurück und positioniere Dich so, dass Deine Schulterblätter bequem auf dem Bolster aufliegen. Du kannst auch einen Klotz zur Stütze Deines Kopfes dahinter auf der Matte positionieren.
  • Lege Dich dann vorsichtig zurück auf das Bolster und positioniere ggf. Deinen Kopf auf dem Klotz oder auf dem Boden.
  • Lasse los und entspanne Deinen Körper. Bewege in dieser Position nicht Deinen Kopf, um Deine Halswirbelsäule zu schonen.
  • Öffne Dein Herz-Chakra und atme ruhig und tief.

 

Dauer: 3 bis 5 Minuten

Anschließende Ausgleichsposition: Um die Haltung zu verlassen, stütze Dich langsam auf Deine Unterarme und komme wieder nach oben. Gehe anschließend in die Haltung des Kindes oder die entspannte Rückenlage (Totenhaltung).

Viele Freude und gute Entspannung!

Bodynova GmbH

Aachener Strasse 326-328

D-50933 Köln

Fon: +49-221-356635-0

Fax: +49-221-356635-20

E-Mail: service@bodynova.de

www.bodynova.de

 

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

 

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error