Cicero: Vom Wesen der Götter

von Alexandra Walterskirchen
„Cicero: Vom Wesen der Götter- De natura deorum“

 

 

 

Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.) ist der bekannteste Autor klassischer römischer Literatur, Politik und Philosophie. Sein Werk „De natura deorum“ (=Vom Wesen der Götter) ist sein philosophisch anspruchsvollstes und faszinierendstes Werk, beschäftigt es sich doch mit der grundlegenden Frage der Menschheit, ob es einen Gott bzw. Götter gibt. Das im Sommer 45 v. Chr. verfasste Buch basiert auf den Lehren griechischer Philosophen, die Cicero Zeit seines Lebens mit großem Interesse studiert und in Rom einem großen Publikum bekannt gemacht hat. Cicero schafft es in seinem Werk behutsam die philosophische Theologie der Griechen und Römer so zu präsentieren, dass jede ihre Berechtigung hat und nicht das Herz der römischen Religion angreift oder ins Wanken bringt.

Das Buch „De natura deorum“ besteht aus drei Büchern/Teilen und basiert auf einem fiktiven Gespräch, welches Cicero mit drei weiteren bekannten Gesprächspartnern seiner Zeit führt, wobei er sich hauptsächlich mit der Rolle des stummen Zuhörers und Berichterstatters begnügt.

Im ersten Buch stellt Cicero die Lehre der Epikureer vor, die er den Epikureer C. Velleius vertreten lässt, der glaubt, dass die Welt per Zufall entstanden ist und es keine Götter geben kann, wodurch der Mensch gemäß seinem Lustprinzip tun kann, was er will.

Im zweiten Buch präsentiert Cicero die Lehre der Stoiker, die vom Stoiker Q. Lucilius Balbus ausführlich dargelegt wird, der an eine göttliche Ordnung und die Existenz der Götter glaubt, die sich im gesamten Leben im Weltall und auf der Erde zeigt, was er opulent anhand verschiedener Naturbeobachtungen wie der Jahreszeiten, der Sternbilder und dem Lebenszyklus von Menschen, Tieren und Pflanzen belegt.

Im dritten Buch folgt schließlich die Lehre der Akademiker, d.h. der Skeptiker (denen auch Cicero angehörte), die von C. Aurelius Cotta vertreten wird, der alle Thesen der philosophischen Schulen als höchst unsicher betrachtet. Das Kuriose: Cotta ist als angesehener Römer aus altem Geschlecht und Pontifex (Hohepriester) zugleich frommer Römer, der alles glauben muss, und doch auch ein aufgeklärter Philosoph, der alles anzweifeln darf.

Indem Cicero neutral jeden Vertreter seine philosophische Schule und ihre These genauestens darlegen und begründen lässt, kann der Leser von „De natura deorum“ schlussendlich selbst entscheiden, welche der drei Lehren – Epikureer, Stoiker, Akademiker – er mehr favorisiert.

Mein Fazit: Das Buch „De natura deorum“ ist eines der wenigen antiken Werke, das sich ausführlich mit der zu jener Zeit vorherrschenden Religion, Ethik, Philosophie und Theologie beschäftigt. Dadurch ist es eine Quelle des Wissens für jeden Philosophie-Interessierten und durch seine niemals alt werdende Frage – ob es einen Gott/Götter gibt – auch heute noch top aktuell. Ein Tipp: Wer die Zeit und Muße hat, sollte das Buch unbedingt in der lateinischen Version lesen bzw. selbst übersetzen. Dadurch steigt man noch tiefer in die Thematik ein. Eines meiner Lieblingsbücher von Cicero!

 

Übers. v. Gigon, Olof / Straume-Zimmermann, Laila
De Gruyter Verlag, Reihe Sammlung Tusculum
Gebunden, 608 Seiten
Sprache: Lateinisch/Deutsch
Erscheinungsdatum: Juli 2013
ISBN 978-3-05-006172-6

69,95 Euro

 

Wir danken dem grünen Online-Buchhandel Ecobookstore, der uns dieses Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt hat und mit dem wir eine gemeinsame Buch-Kooperation gestartet haben.

Der grüne Online-Buchhandel Ecobookstore ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Die Idee hinter Ecobookstore ist der Betrieb einer ökologischen, nachhaltigen und fairen Online-Handelsplattform, die einen möglichst hohen Beitrag zum Schutz des Regenwaldes und für den Klima- und Umweltschutz leistet. Das finden wir eine tolle Idee, die wir gerne unterstützen und bekannter machen möchten.

 

Das Buch Cicero: Vom Wesen der Götter  können Sie hier beim Ecobookstore bestellen.

Ecobookstore.de

Macadamu UG
Am Krebsbach 9
88316 Isny im Allgäu

Telefon: +49 7562 9756956
E-Mail: info@ecobookstore.de
www.ecobookstore.de

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.