Das Traumschiff

von Helene Walterskirchen:
„Das Traumschiff“
nach einer Idee von Wolfgang Rademann

 

Die seit 1981 laufende Serie „Das Traumschiff“ ist vielen Menschen liebgeworden, auch wenn manche Folgen eine etwas unrealistische Handlung haben und so manche Provinzschauspieler sich abmühen, eine Rolle zu spielen, die ihnen nicht liegt. Dennoch gibt es auch immer Highlights: Stories, die das Leben sehr realistisch zeigen und Schauspieler, die ihre Rollen überzeugend spielen.

Das Traumschiff nimmt seine Zuschauer mit auf Reisen über die Weiten der Ozeane hin zu traumhaften Kultur- und Schauplätzen dieser Welt, die dem Betrachter auf der häuslichen Couch das Gefühl vermitteln, persönlich dort zu sein. Wer das Traumschiff seit vielen Jahren anschaut, wird so zu einem virtuellen Weltreisenden, der zwar nie persönlich an den Kultur- und Schauplätzen war, jedoch durch die Traumschiff-Filme das Gefühl hatte, dort gewesen zu sein. Und mehr noch: er hat nicht nur zahlreiche Länder „besucht“, sondern zugleich auch eine Vielfalt an menschlichen Schicksalen auf diesen Reisen miterlebt in Form der Stories, die in jede Traumschiff-Folge eingebaut sind.

Traumschiff, das ist nicht nur virtuelles Reisen vom Sofa aus, sondern auch virtuelle Unterhaltung, so als wäre man dabei. Jeder kann für sich etwas finden, mit dem er sich identifizieren kann gleich einer „Traumschiff-Therapie“: Sich verlieben, sich trennen, Lustiges, Trauriges, Dramatisches, Tragisches, Herzliches, Gemeines – eben alles, was so typisch menschlich ist. Das Traumschiff ist nicht gesellschafts- oder politikkritisch, sondern zeigt die ganze Bandbreite des menschlichen Lebens und die daraus resultierenden Situationen und Konflikte, die dem Zuschauer aus seinem eigenen Leben bekannt sind.

In den Traumschiff-Folgen dominieren zwei Hauptfiguren: Die Figur des Kapitäns und die Figur der Chef-Hostess. Die bisher vier Kapitäne des Traumschiffs, gespielt von Günter König, Heinz Weiss, Siegfried Rauch und Sascha Hehn (bis Ende 2018) repräsentieren die männliche Leitfigur: väterlich, vertrauensvoll, gerecht, umsichtig, lebenserfahren, sympathisch, klar und sicher in ihrem Kurs, verständnisvoll und dennoch Grenzen setzend. Ein Kapitän, wie man ihn sich für seine eigene Lebensreise vorstellt.

Das Pendant, die weibliche Leitfigur, gespielt von Heide Keller (bis Ende 2018), ist charmant, mütterlich, fürsorglich, verständnisvoll, mitfühlend, kann gut zuhören und Rat geben, hat für alles ein Rezept und eine Lösung, kann stark sein wie ein Löwin und sanft wie ein Reh, kann flirten und genießen, beachtet Grenzen und bewegt sich gekonnt in diesen. Eine Begleiterin, wie man sie sich für die eigene Lebensreise vorstellt.

Mit den Traumschiff-Filmen kann man aus dem eigenen oft belastenden und beschwerlichen Lebensalltag einfach abdampfen und virtuell in eine andere Welt eintauchen. Dadurch kann man nicht nur auf andere Gedanken kommen, sondern auch in der Illusion eine Weltreise machen und um die ganze Welt schippern. Das Traumschiff ist in doppelter Weise ein Schiff, in dem Träume gelebt werden können und sich so manche Wolken im Leben einfach in Nichts auflösen, denn im Traumschiff ist der Himmel ewig blau.

 

Die zahlreichen Folgen des Traumschiffs bekommen Sie einzeln oder in Sammelboxen über den Ecobookstore. 

Wir danken dem grünen Online-Buchhandel Ecobookstore, der uns diese Rezensions-DVD zur Verfügung gestellt hat und mit dem wir eine gemeinsame Buch-/DVD-Kooperation gestartet haben.

Der grüne Online-Buchhandel Ecobookstore ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Die Idee hinter Ecobookstore ist der Betrieb einer ökologischen, nachhaltigen und fairen Online-Handelsplattform, die einen möglichst hohen Beitrag zum Schutz des Regenwaldes und für den Klima- und Umweltschutz leistet. Das finden wir eine tolle Idee, die wir gerne unterstützen und bekannter machen möchten.

 

 

Ecobookstore.de

Macadamu UG
Am Krebsbach 9
88316 Isny im Allgäu

Telefon: +49 7562 9756956
E-Mail: info@ecobookstore.de
www.ecobookstore.de

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error