Ethik und Hyperethik

von Alexandra Walterskirchen:
„Ethik und Hyperethik“
von Dr. phil. Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi

 

Das Buch „Ethik und Hyperethik“ wurde vor fast einem Jahrhundert vom Philosophen Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (bis 1919 Graf Coudenhove-Kalergi) geschrieben, dem Gründer der Paneuropa-Union. Das Werk gehört in die Sammlung der Bücher, die Coudenhove-Kalergi geschrieben hat, nachdem er Mitglied in der Loge der Freimaurer geworden war. So ist es auch vom freimaurerischen Geist erfüllt.

Coudenhove-Kalergi unterteilt das Buch in zwei Teile: Ethik und Hyperethik. Im ersten Teil widmet er sich den Fragen, was Ethik und sittliche bzw. unsittliche Bewertung eigentlich bedeuten, sowie einer ausführlichen Betrachtung der neun Kardinaltugenden, die er in Sozialethik, Individualethik, Stammesethik und Universalethik unterteilt. Wie schon in anderen Werken gelingt es auch hier Coudenhove-Kalergi meisterhaft die verschiedenen Seiten der ethischen Tugenden, ihre positiven, logischen Elemente und Vorteile, aber auch ihre negativen Elemente, Nachteile und Widersprüche zu untersuchen und dem Leser klar zu präsentieren. Der Mensch hat, so schreibt Coudenhove-Kalergi, kein Mittel, objektiv Sittliches von objektiv Unsittlichem zu unterscheiden, denn das menschliche Gewissen wertet immer nur subjektiv. Der Autor vertritt mit seinem Werk die Ansicht, dass es ethisch vertretbar sei, wenn jemand, der im allgemeinen sittlich lebt, fallweise, wenn Gefahr und Risiko gering und der zu erwartende Vorteil wahrscheinlich und groß sind, gegen die ethischen Sittengesetze verstößt. Auch wenn man nicht mit allen Ethik-Definitionen des Autors konform geht, so regen sie doch zum Nachdenken an.

Im zweiten Teil des Buches geht der Autor auf die von ihm selbst entwickelte Hyperethik ein, die er als positive, höhere Form der Ethik bezeichnet. Die Basis der Hyperethik sind, so Coudenove-Kalergi, Schönheit, Lust und Liebe, welche die vier hyperethischen Kardinaltugenden begründen: Größe, Stärke, Freiheit und Harmonie. Das Unterbewusstsein des Menschen anerkennt das menschliche Begehren nach Wissen, Reichtum, Macht, Ruhm, Lust (Erotik) und Schönheit, weswegen das Streben danach im hyperethischen Sinne korrekt ist. Das oberste Ziel der Hyperethik ist die Harmonie mit dem Universum, wohingegen das oberste Ziel der Ethik die Harmonie mit der Menschheit ist.

Im letzten Teil der Hyperethik steigt Coudenhove-Kalergi tiefer in die Doppelgestalt sittlicher Tugenden ein. So kann seiner Ansicht nach jede Tugend gut/schön oder böse/hässlich sein, je nach ihrer Verwendung und dem „Benutzer“. Der Autor unterscheidet hierbei vier Menschen-Typen. Zum einen die Bösen aus Schwäche und die Guten aus Schwäche, die beiderseits sittlich hässlich bzw. verwerflich sind, zum anderen die Bösen aus Stärke und  die Guten aus Stärke, die beiderseits sittlich schön bzw. zu bevorzugen sind. Etwas befremdlich mutet auch seine darauf folgende Ausführung  an, dass allein der Selbstmord einem freien Leben ein freies Ende setzen kann und alles andere ein Zeichen von Schwäche und Unterwerfung unter den Todeszwang des Lebens wäre.

Mein Fazit: Auch wenn die Hyperethik nicht wirklich überzeugen kann, weil sie stark lustbetont dargestellt wird und die ethischen Regeln über Gut und Böse teilweise ins Absurde verdreht werden, so ist doch gerade der erste Teil des Buches über Ethik, Sittlichkeit, Wert und Würde des Menschen sehr interessant und vermittelt Sichtweisen, die den Horizont des eigenen Ethikverständnisses zu erweitern vermögen.

Absatz

Forgotten Books (Classic Reprint Series)
erschienen 2018; Nachdruck von 1922
138 Seiten
ISBN: 0366938878

11,80 Euro

Wir danken dem grünen Online-Buchhandel Ecobookstore, der uns dieses Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt hat und mit dem wir eine gemeinsame Buch-Kooperation gestartet haben.

Der grüne Online-Buchhandel Ecobookstore ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Die Idee hinter Ecobookstore ist der Betrieb einer ökologischen, nachhaltigen und fairen Online-Handelsplattform, die einen möglichst hohen Beitrag zum Schutz des Regenwaldes und für den Klima- und Umweltschutz leistet. Das finden wir eine tolle Idee, die wir gerne unterstützen und bekannter machen möchten.

 

Das Buch „Ethik und Hyperethik“ können Sie hier beim  Ecobookstore bestellen.

Ecobookstore.de

Macadamu UG
Am Krebsbach 9
88316 Isny im Allgäu

Telefon: +49 7562 9756956
E-Mail: info@ecobookstore.de
www.ecobookstore.de

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.