Gartenkunst-Keramik-Schilder von der Töpferei Langerwehe

von Helene Walterskirchen

 

„Platz der Weisheit-Keramikschild“ von der Töpferei Langerwehe im Garten von Schloss Rudolfshausen

 

Als wir vor ca. sechs Jahren unseren Garten in Schloss Rudolfshausen angelegt haben, gaben wir jedem Beet einen Namen – einerseits als Ausdruck, was das zentrale Thema in dem einzelnen Beet ist, und andererseits als Differenzierungsmerkmal für uns selbst, damit wir stets wissen, um welches Beet es im Gespräch geht. Da gab es das „Beet Frau Holle“, das Beet „Kräuter der Provence“, das Beet „Hippokrates“, das „Philosophen-Beet“, den „Platz der Weisheit“, das „Countryside-Beet“, das „König-Artus-Beet“ und viele andere.

Wir ließen uns von unserem Schreiner Holzschilder anfertigen, auf die wir dann mit wasserfesten Filzstiften die Namen der Beete schrieben und sie sodann in die Erde klopften. Das sah für einen Sommer gut aus, im nächsten Jahr jedoch verblasste die Farbe immer mehr bis kaum mehr was zu lesen war. Also machten wir neue Holzschilder – mit dem gleichen Effekt. So ging das einige Jahre bis wir unser Vorhaben aufgaben, weil es  so nicht effizient war. Wir wussten, es mussten andere Schilder sein, die ihre Farbe nicht verlieren würden und die über viele Jahre ihren Dienst erfüllten würden. Als wir 2017 auf die Töpferei Langerwehe stießen, sahen wir in ihrem Angebot viele schöne Keramikprodukte für den Garten, auch Schilder für Kräuter usw. Die Produkte erschienen uns wie Keramikkunst. Wir fragten bei der Töpferei an, ob sie uns auch die Beetschilder für unseren Schlossgarten anfertigen könnten und bekamen zur Antwort „ja, gerne“. Wir machten unsere Angaben über die Namen der einzelnen Beete, überließen jedoch das Design der Schilder vollkommen der Töpferei selbst.

Es dauerte eine Weile, dann jedoch kamen sie eines Tages per Post ins Haus: wunderschöne, kunstvolle Keramikschilder, jedes einzeln handgefertigt und mit einem passenden Symbol versehen. Wir waren berührt über so viel Detailarbeit und Kreativität, die sich die Töpferei Langerwehe mit den Schildern gemacht hatte. Wir ließen von unserem Schreiner passende Stecken schneiden, auf die er dann die Keramikschilder fixierte und sie in die jeweiligen Beete klopfte. Die hier gezeigten Bilder sprechen für sich. Sie sind nicht nur bloße Bestimmungsschilder für die Beetnamen, sondern sie sind Ausdruck kreativer Gartenkunst, die in unserem Schlossgarten eine Zierde darstellen.

 

König Artus Beet im Schlossgarten Rudolfshausen

 

 

Die Töpferei Langerwehe sagt es so schön auf ihrer Homepage: „Das Leben beginnt an dem Tag, an dem man sich einen Garten zulegt“ – das sagt zumindest ein chinesisches Sprichwort. Für viele Menschen ist der eigene Garten auch wie ein Stück Himmel auf Erden. Ein Fleckchen Land, das man selbst gestalten kann. Mit unseren attraktiven Angeboten fällt nichts leichter als das!“

 

Countryside-Beet am Rande des Schlossgartens, an den die freie Natur mit Landwirtschaft anschließt

 

 

 

 

 

 

 

Töpferei Langerwehe Kuckertz & Rennertz GmbH
Ulhaus 38
D-52379 Langerwehe

Telefon 0 24 23 / 94 03 80
Telefax 0 24 23 / 94 03 90

E-Mail info@toepferei-langerwehe.de
www.toepferei-langerwehe.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.