Hochwertige und langlebige Sprühgeräte von Birchmeier

von Helene Walterskirchen:

Die Pflanzenfee von Schloss Rudolfshausen, Alexandra Walterskirchen, verwendet die Druck-Sprühgeräte Super-Star 1,25 l und Urban Star 1,75 l von Birchmeier für ihr Indoor-Gardening.

 

In unserem Haushalt von Schloss Rudolfshausen verwenden wir nur hochwertige, leistungsstarke und langlebige Markenprodukte. Dies betrifft auch unseren Bereich „Indoor-Gardening“; der im Jahr 2018 neu hinzu gekommen ist.

Nehmen wir so etwas scheinbar Banales wie eine Sprühflasche, wie man sie beispielsweise beim Bügeln zum Besprühen der zu trockenen Wäsche oder bei der Indoor-Pflanzenpflege zum Besprühen der Pflanzen verwendet. Man hat vielleicht eine Sprühflasche aus dem Supermarkt oder Drogeriemarkt um 3,99 € gekauft und darf erleben, dass die Sprühflasche nach kurzer Zeit verkalkt oder kaputt ist. Der Sprühkopf ist verstopft oder funktioniert nicht mehr. Auch Entkalken hilft nicht, im Gegenteil, danach geht gar nichts mehr. Genau das haben wir über viele Jahre immer wieder mit billigen Sprühflaschen erlebt. Die Folge davon: Wir haben immer wieder neue gekauft und die alten in den Müll geworfen. Dass wir dadurch zur Umweltverschmutzung mit giftigen Kunststoffen beitragen haben, ist uns lange Zeit nicht bewusst gewesen.

Als wir jedoch vor rund 10 Jahren auf den „Ökozug“ gesprungen sind, wurde uns klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Was wir brauchten, waren qualitativ hochwertige Sprühflaschen, die nicht nur leistungsfähig, sondern auch langlebig sind. Damals haben wir im Internet nach solchen Herstellern gesucht und sind dabei auf die Firma Birchmeier Sprühtechnik aus der Schweiz gestoßen. Eine der wenigen Firmen, die hochwertige Sprühgeräte herstellt, in einem Markt voller billiger Sprühflaschen! Wir haben uns einige Sprühflaschen von Birchmeier ins Haus schicken lassen und mit diesen experimentiert. Seitdem sind wir nicht nur absolute „Birchmeier Fans“, sondern haben wir nicht mehr eine einzige Sprühflasche entsorgen müssen. Das gibt uns angesichts der wachsenden Müllberge auf der Erde und in den Meeren ein gutes Gewissen.

Die Sprühgeräte von Birchmeier haben nichts mit den üblichen billigen Sprühflaschen zu tun, vielmehr haben die Birchmeier-Geräte ein Sprühsystem, das ausgeklügelt und sehr funktionell ist. Ob beim Besprühen unserer Wände im Natursteinkeller mit EMA oder beim Besprühen von Pflanzen in unserem Indoor-Garden, mit dem Drucksprühsystem geht das ganz einfach und selbst bei längerer Anwendung muss man nicht ständig mühsampumpen, sondern genügt der anfangs aufgebaute Druck, der ein automatisches Sprühen ermöglicht. Mit dem feinen Sprühstrahl wird zudem die Sprühflüssigkeit mikrofaserfein verteilt.

Die Billig-Sprühflaschen aus dem Supermarkt haben weder eine wohl durchdachte Technik wie Birchmeier-Sprühflaschen sie haben, noch haben sie ein effizientes Sprüh- und Pump-System, das regulierbar ist und ein Sprühen in (fast) jeder gewünschten Situation ermöglicht. Auch liegen die Qualitäts-Sprühgeräte von Birchmeier griffsicher und stabil in der Hand, fast so wie ein Werkzeug, während die Billig-Sprühflaschen kein sicheres und stabiles Haltegefühl ermöglichen. Ob „Foxy Plus“ oder „Super-Star“ die Sprühgeräte von Birchmeier sind insgesamt gesehen robust, leistungsstark, zuverlässig und, da man jederzeit auch Ersatzteile bekommt, langlebig.

Die Birchmeier-Sprühgeräte sind keine Spielerei wie es Billig-Sprühflaschen sind, von denen man schon ahnt, dass sie nicht lange halten. Was will man schon für 3,99 € erwarten! Die Birchmeier-Sprühgeräte hingegen, die wesentlich mehr kosten, sind Werkzeuge für Profis und erfahrene Laien, die Wert auf hohe Qualität und eine ausgereifte Technik legen. Birchmeier, das ist der „Mercedes“ im Heer der zahlreichen Sprühflaschen, die es auf dem Markt gibt. Alle Teile, die für seine Herstellung verwendet werden, sind hochwertig – vom Kunststoffbehälter bis hin zu den Dichtungen, von der Handpumpe bis hin zu den Düsen.

Es gibt bei uns in Bayern einen Begriff für minderwertige Waren bzw. Produkte. Man sagt dazu: „So a Glump“. Alles, was genau das Gegenteil ist, heißt „Was Gscheit’s“. Birchmeier-Sprühgeräte sind was Gescheit’s. Sie sind damit ein Lichtblick in einer Welt, in der alles billig und immer billiger sein muss. Birchmeier zeigt, dass etwas anderes viel wichtiger ist: Qualität. Denn Qualität zahlt sich letztlich immer aus: für den, der sie verwendet, denn er kann sich lange an seinem Qualitätsprodukt erfreuen, und ebenso für die Erde, die nicht mit billigen Wegwerfartikeln und weiter wachsenden Müllbergen überschwemmt wird.

Birchmeier ist nicht nur ein Schweizer Qualitätsunternehmen, sondern auch ein Traditionsunternehmen, das seit 1907 besteht und auf den Gründer J.B. Birchmeier zurückgeht, der Buchhalter und stiller Teilhaber im Vorgängerunternehmen „Trost & Cie.“ war, einer Metallwaren- und Lampenfabrik, in der Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Rebenspritzen entwickelt wurden. 1929 wurde die erste Motorspritze verkauft, 1949 brachte das Unternehmen eine Weltneuheit auf den Markt, den Rückennebelbläser (mit Patentschrift). Der ununterbrochene Innovationsgeist der Firma führte von Beginn an zu kontinuierlichen Produktneuheuten, Neuerfindungen und sogar Weltpremieren im Bereich Sprühgeräte. Fazit: „Was Gscheit’s eben“.

 

 

Birchmeier Sprühtechnik AG
Im Stetterfeld 1
CH-5608 Stetten
Schweiz

Telefon: +41 56 485 81 81
Fax: +41 56 485 81 82

info@birchmeier.com
www.birchmeier.com

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

 

 

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error