„Was ich an dir liebe, Mama“ von Alexandra Reinwarth

von Alexandra Walterskirchen:

„Was ich an dir liebe, Mama – Eine originelle Liebeserklärung zum Ausfüllen und Verschenken“
von Alexandra Reinwarth

 


Wer seine Mutter liebt, möchte ihr etwas ganz Besonderes schenken – sei es zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zum Muttertag. Dieses Buch ist ein guter Leitfaden, um ein unvergessliches Geschenk zu produzieren, da es kein fertiges Buch ist, sondern nur Bausteine enthält und die Anforderung an den Leser stellt, selbst als Autor tätig zu werden.

Wer jedoch glaubt, das Buch und seine Fragen in einer Stunde schnell hingeschrieben zu haben, irrt. Dieses Buch erfordert Zeit und Hingabe – und das ist auch so gewollt, denn die Beziehung zur eigenen Mutter, dem Wesen, von dem man geboren und aufgezogen worden ist, kann man nicht in ein paar wenigen und flüchtigen Sätzen abhandeln. Dieses Buch fordert dazu auf, sich in die eigene Beziehung zur Mutter einzulassen, hinein zu tauchen in diese spezielle Mutter-Kind-Verbindung, die ein Leben lang anhält und dominierend ist.

Deshalb tut man gut daran, das Buch einige Wochen vor dem Geschenkanlass zu kaufen, um nicht unter Zeitdruck zu geraten. Im Laufe des Buches wird der Leser im übrigen feststellen, dass es nicht nur um die Beschreibung der Liebe zu seiner „Mama“ geht, sondern auch um die Erforschung des eigenen inneren Kindes, wodurch es durchaus etwas Psychologisches an sich hat.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, das Buch „Was ich an dir liebe, Mama“ im Laufe von 3 Wochen Schritt für Schritt auszufüllen und mit kleinen Zeichnungen und Stickern zu verzieren. Denn das ist auch eine Sache, die das eher schlicht gehaltene Buch bewusst vom Leser/Käufer verlangt: es durch den eigenen Gefühlsausdruck zu einem unvergesslichen Geschenk zu gestalten. Wer bemängelt, dass die Gestaltung des Buches sehr karg und ohne schöne Bilder sei, vergisst, dass es die Aufgabe der Tochter/des Sohnes ist, das Buch mit der Liebe zu seiner Mutter zu erfüllen und es individuell zu gestalten. Das kann keine Druckerei durch ein paar hübsche, aber in jedem Buch gleiche, Grafiken übernehmen.

Fazit: Dieses Buch ist als Roh-Grundlage zu verstehen, als Leitfaden, um es der Tochter/dem Sohn zu erleichtern, ein einzigartiges Geschenk für seine Mutter zu machen – eine Art Liebeserklärung, ein Dankeschön, eine Hommage. Vorausgesetzt ist allerdings, dass die Liebe zu ihrer/seiner Mutter auch vorhanden ist und sie/er eine schöne Kindheit hatte, ansonsten werden ihr/ihm bei den vielen Fragen irgendwann die Antworten ausgehen. Wer jedoch eine enge und gute Beziehung zu seiner Mutter hat, wie das bei mir der Fall ist, der wird eher ein anderes Problem haben: dass der Platz gar nicht reicht, alles aufschreiben zu können, was man für seine Mutter an Liebe empfindet und wie dankbar man ihr ist, dass man von ihr großgezogen und liebevoll versorgt worden ist.

Ein wunderschönes Buch und eine von Herzen kommende Geschenkidee. Sehr zu empfehlen.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

 

 

 

Riva Verlag

Hardcover, 96 Seiten
Erschienen: März 2016
10,- Euro
ISBN: 978-3-86883-868-8