Räuchern mit Qualitäts-Weihrauch und –Räucherwerk von SONNLICHT

von Helene und Alexandra Walterskirchen

 

Ein kleiner Teil unseres Sortiments an Weihrauch, Copal und anderen Harzen von SONNLICHT, mit dem wir seit Jahren in Schloss Rudolfshausen räuchern

 

Als Kind pflegte ich an hohen katholischen Feiertagen mit meinem Vater ins Hochamt im Dom zu Freising zu gehen. Bei dieser Zeremonie wurde stets kräftig mit Weihrauch geräuchert bis die Rauchschwaden auch die letzte Ecke des Domes erfüllten. So manchen Kirchenbesuchern wurde davon ganz komisch, auch mir, und der Zustand schwankte zwischen Schwindel und Ohnmacht. Auch hatte ich das Gefühl nicht mehr ganz hier in der Gegenwart zu sein, in meinen Ohren brauste es, vor meinen Augen flimmerte es, und ich hätte mich nicht gewundert, wenn ich Engel gesehen hätte. Ich wusste damals nicht, warum das so war, ich wusste nur, dass es vom Weihrauch kam. Erst viel später kam ich durch Bücher übers Räuchern darauf, dass Priester und Priesterinnen schon vor tausenden von Jahren Weihrauch bei Zeremonien zu räuchern pflegten, um in ein anderes Bewusstsein zu kommen und den Kontakt mit den Göttern und Göttinnen herzustellen.

Auch mein Vater pflegte alljährlich zu Heilig Drei König mit Weihrauch unsere Wohnung zu räuchern. Er ging mit der Räucherschale durch die einzelnen Räume, verweilte dort ein wenig, murmelte einige Gebete, bis schließlich alle Räume voll Weihrauch und Weihrauchduft waren. Wenn ich ihn fragte, warum er das macht, antwortete er: „Das bringt Schutz und Segen für das ganze Jahr.“

Später, als Erwachsene, war es meine Tochter, die die Position meines Vaters einnahm. Sie räucherte nicht nur zu Heilig Drei König, sondern entwickelte einen regelrechten Faible für jede Art von Räuchern. Wir haben sage und schreibe ein ganzes Sideboard voll Räucherwaren, dazu Bücher für was und wie man räuchert, denn Räuchern ist eine Wissenschaft. Jedes Kraut oder jedes Harz hat seine ganz bestimmten Inhaltsstoffe und Wirkstoffe, die, verwendet man sie in Kombination, wiederum eine ganz eigene Wirkung haben. Die Wirkung reicht von desinfizierend bis hin zu antibakteriell, von Vertreibung von bösen Geistern bis hin zu Veränderung des Bewusstseins.

Weihrauch kann sehr gut duften, er kann aber auch unangenehm kokelig riechen. Dies liegt dann einerseits an der Qualität des Weihrauchs, z.B. um welche Ernte es sich handelt oder was ihm sonst noch beigemischt wird, aber auch andererseits an der Art und Weise wie er geräuchert wird, denn leider kann man beim Räuchern auch Fehler machen, z.B. zu viel Weihrauchkörner auf die Räucherkohle zu tun oder die verkohlten Teile nicht rechtzeitig von der Kohle zu entfernen.

Jahrelang haben wir billiges Standard-Räucherwerk und Räucherstäbchen aus verschiedenen Esoterik-Läden gekauft und uns dabei gewundert, warum diese nicht nur sehr penetrant nach Duftstoffen rochen, sondern auch beim Abbrennen einen unangenehmen, verkohlten Geruch produzierten und wir davon Augenbrennen und Hustenreiz bekamen. Damals wussten wir nicht, dass viele Räucherharze und Räuchermischungen mit giftigen Bestandteilen oder chemischen Parfums gestreckt bzw. versetzt sind, wodurch sie schädlich für die menschliche Gesundheit sind und sogar Krebs verursachen können.

Auf der Suche nach qualitativ hochwertigem und naturreinem Räucherwerk sind wir vor mehreren Jahren auf Karin Luger und ihren Online-Shop SONNLICHT – Ihr WOHLbeFINDEN aus Österreich gestoßen und haben einige ihrer Produkte bestellt. Welch ein Unterschied beim Räuchern zu den Billigprodukten: Endlich brannte der Weihrauch richtig ab, und die Räucherstäbchen sowie Räuchermischungen rochen angenehm natürlich. Nach und nach haben wir uns das komplette Sortiment von Karin Luger bestellt und uns ein Sideboard voll mit Räucherwaren aller Art eingerichtet. Wir haben jedes Räucherwerk aus der gelieferten Plastikverpackung oder aus dem kleinen Glasviole in größere Glasgefäße mit Korkverschloss oder Drahtbügelverschluss umgefüllt. Das hatte nicht nur ästhetische, sondern auch praktische Gründe im Hinblick auf die Lagerung von größeren Mengen. Zudem hält sich darin, so unsere Erfahrung, der Weihrauch länger frisch.

Was wir besonders bei Karin Luger und ihrem Online-Shop SONNLICHT schätzen ist, dass sie sich unermüdlich auf die Suche nach neuen, seltenen Weihrauchsorten sowie anderen Räucherstoffen aus aller Welt macht. So schauen wir immer wieder von Zeit zu Zeit in ihren Online-Shop, um zu sehen, was sie Neues an seltenen Räucherperlen entdeckt hat. Besonders hochwertig finden wir den Weihrauch Hougari (grün oder weiß), den Weihrauch Oman, den Weihrauch Maidi, den seltenen tibetischen Weihrauch Raal, den Waldweihrauch, den ersten naturreinen Rosen-Weihrauch, den Copal negro aus Mexiko und den Schamanen-Copal aus Peru sowie die Myrrhe aus Somalia.

Bei den Produkten von Karin Luger können wir sicher sein, dass sie keine chemischen Bestandteile enthalten. Die Räucherkräuter stammen aus Bio-Anbau und die Räuchermischungen werden von ihr selbst per Hand gemischt. Der Weihrauch wie auch die Harze kommen aus Direktimport. Aufgrund ihrer großen Erfahrung ist Karin Luger fähig, zwischen echtem Weihrauch und Fälschungen zu unterscheiden, denn echter Weihrauch ist im Normalfall in Europa sehr schwer zu bekommen und deswegen wesentlich teurer als gefälschter Weihrauch.

Mit dem Räucherwerk von SONNLICHT wird das Räuchern zu einem besonderen Erlebnis für Körper, Seele und Geist.

 

 

 

 

SONNLICHT – Ihr WOHLbeFINDEN
Karin Luger
Hochstraß 3
A-4723 Natternbach

Tel. +43 (0)7278/20220
Fax +43 (0)7278/20222

E-Mail: office@sonnlicht.at
www.sonnlicht.de

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr!

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.