Sterile Erde für Indoor-Gardening mit BEGA Erddämpfer


Schloss-Hausmeister Günther Schöppner hat Bio-Kompost aus unserem Garten mit der BEGA-Dämpfschubkarre (Fassungsvermögen 70 l) gedämpft und mischt diesen nun mit ebenfalls gedämpfter Gartenerde.

Wir arbeiten seit 2011 daran, das ökologische Gartenprojekt „Öko-Garten Schloss Rudolfshausen“ aufzubauen und weiter zu entwickeln. Es ist ein Versuchsprojekt für die verschiedensten Bio-Gartenprodukte wie Erden, Dünger, Pflanzenkohle, Effektive Mikroorganismen, Bodenaktivatoren, Jauchen usw., aber auch für verschiedenste Garten-Arbeitsgeräte wie Rasenmäher, Baumscheren, elektrische Hacken, Bodenfräsen, Rechen, Schaufeln und viele andere, darunter auch seit dem Spätherbst eine BEGA-Dämpfschubkarre.

Im Herbst 2018 haben wir damit begonnen, unser Projekt von einem Outdoor-Gardening auf ein Outdoor- und Indoor-Gardening auszuweiten. Oberstes Gebot für ein Indoor-Gardening ist eine sterile Erde, in der die Pflanzen eingesät werden und heranwachsen können. Wir haben dies am Anfang nicht so ernst genommen, da wir sehr gute Bio-Erden von verschiedenen Gartenfirmen haben, und glaubten, das genüge. Jedoch mussten wir sehr schnell feststellen, dass mit der Erde alles Mögliche in unser Indoor-Gardening mit hinein kam, von unerwünschten Unkrautsamen, die dann aufgingen, bis hin zu Eiern von Trauermücken, Blattläusen, Pilzen und anderen Schädlingen, welche die jungen Pflanzen, insbesondere im Wurzelbereich, befielen, so dass sie abstarben.

Bei der Suche nach Abhilfe, sind wir auf die Technik des Dämpfens von Erde gestoßen, durch das die Erde sterilisiert wird, wodurch alle unerwünschten Samen und Schädlinge eliminiert werden. Diese Technik wird bei den meisten professionellen Gartenbaubetrieben schon seit Jahren angewendet, im Hobbygartenbereich dagegen wenig; hier wird statt dessen die geringe Menge Anzuchterde, die man für den eigenen Pflanzenanbau braucht, oft im Backofen pasteurisiert bzw. sterilisiert.

Sehr gute und hochwertige Erddämpfer bietet die Firma Friedrich GmbH aus dem Erzgebirge an. Ihre BEGA-Erddämpfer, die seit 25 Jahren produziert werden, fördern die Bodensanierung durch keimfreie Erde, in der die Pflanzen gesünder und schneller wachsen. Die in die Dämpf-Schubkarre eingefüllte Freiland- oder Kompost-Erde wird per Wasserdampf gereinigt und entkeimt, wobei die Temperatur beim Dämpfvorgang zwischen 75 und 85o C (je nach Zusammensetzung der Erde und der Außentemperatur) liegt.

Seit Spätherbst 2018 gehört eine BEGA-Dämpfschubkarre der Firma Friedrich zu unserem Schlossgarten-Equipment. Nicht nur unser Schloss-Hausmeister geht zwischenzeitlich professionell damit um, sondern auch wir Frauen in unserem Schloss-Team. Die Handhabung ist einfach und unkompliziert. Manchmal, besonders, wenn es draußen schneit, steht die Dämpfschubkarre auch in unserer Schlosshalle und dämpft vor sich hin. Dann riecht es in der ganzen Halle angenehm nach frischer und warmer Erde. Es ist ein sehr angenehmes Gefühl, die gedämpfte Anzucht- bzw. Kompost-Erde mit den Händen anzufassen, denn sie fühlt sich fluffig und feucht an, keinesfalls so kompakt, hart oder trocken wie normale Pflanzerde in Plastiksäcken.

Die Dämpfschubkarre verwenden wir übrigens auch zum Pasteurisieren von Hackschnitzel aus Holz, die wir für unsere Pilzzucht benötigen, denn auch diese muss unter keimfreien Bedingungen geschehen.

Die BEGA-Dämpfschubkarre ist in kurzer Zeit für unser Indoor-Gardening unerlässlich geworden. Wir benutzen sie sowohl zum Pasteurisieren wie auch zum Sterilisieren unserer Pflanz- und Komposterde. Schon allein Pasteurisieren reicht, damit keine Schädlinge mehr vorhanden sind. Wenn wir jedoch sicher gehen wollen, dass nichts mehr in der Erde ist, was das Wachstum der jungen Pflanzen beeinträchtigt, sterilisieren wir die Erde. In diesem Fall jedoch, da die Erde dann praktisch ohne Mikroorganismen ist, fügen wir der Pflanze einen Wachstumsstarter mit Effektiven Mikroorganismen hinzu.

Zur Sicherheit geben wir noch eine dicke Schicht Zeolith, gemischt mit Sand, auf die Erde, damit sich von außen auch wirklich nichts in die Erde einnisten kann. Die dicke Schicht wirkt dann wie eine Barriere gegen unerwünschte Eindringlinge und verhindert ein Austrocknen der wertvollen Erde.

 

Januar 2019: Blühende Zucchini-Pflanzen in unserem Indoor-Gardening in Schloss Rudolfshausen, die in sterilisierter Erde mit Zeolith-Sand-Abdeckung heranwachsen und die ersten Früchte bilden.

 

Friedrich GmbH
Grünhainer Straße 10
D-08315 Lauter-Bernsbach

E-Mail: info@friedrich-gmbh.eu
Telefax: +49 (0) 3774 17484-50
www.bega-garten.de

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.

Gefällt Ihnen unser Blog und möchten Sie diesen abonnieren? Dann folgen Sie uns.
error