Veggie-Ernährung: 3 Low-Carb-Rezeptbücher im Test

Bücher-Rezensionen von Tanja Berg (Low-Carb-/High-Fat-Stoffwechseltyp),

redaktionell überarbeitet von Alexandra Walterskirchen:

„Mein Keto-Kochbuch“

450 ketogene Rezepte zum gesunden Genießen und Abnehmen
Kochen nach dem Keto-Prinzip

von Bruce Fife

 

Dieses Buch ist eine wahre Perle! Der bekannte Keto-Experte Bruce Fife geht darin fundiert auf die Grundlagen und gesundheitlichen Vorzüge einer fettarmen, ketogenen Ernährung ein. Ich muss zugeben, dass ich als Veganerin zu Beginn ein wenig skeptisch war, da sich das Buch auf den ersten Blick überwiegend an Menschen richtet, die keine Vegetarier sind und gerne und oft Fleisch verzehren.

Doch nach genauerem Lesen zeigte sich: Dieses Buch liefert von allen auf dem Markt erhältlichen vegetarischen low-carb-high-fat-Kochbüchern die meisten leckeren und gut nachvollziehbaren Grundrezepte, die sehr einfach in eine vegane Variante umgewandelt werden können. Die Rezepte bestehen aus viel Gemüse, Fleisch und wenigen anderen Zutaten. Das Fleisch kann leicht mit Tofu oder anderen Fleisch-Ersatzprodukten ausgetauscht werden.

Der Autor liebt offenbar eine feine und einfache Kost mit vielen frischen Zutaten, was jeden Gemüsefan begeistern wird! So findet man in diesem Buch wunderbare Grundrezepte, die eine ketogene, low carb/high-fat Ernährung erst richtig lecker machen. Ansonsten verliert man vielleicht nach einiger Zeit die Freude an einer low-carb-Ernährung, wenn man kein Fleisch verzehren möchte.

Besonders schmeckt mir die ketogene Grundsauce, die einer Bechamelsauce gleicht und sehr gut vegan nachgekocht werden kann. Ebenso lecker sind die ketogenen Dressings, ob mit Meerrettich,  Senf oder Champignons, oder die Hauptgerichte wie gefüllte Paprika mit Veggiehackfleisch und Zwiebeln mit Tomatensoße. Daneben gibt es ganz neue Ideen wie Spinat mit Kokosmilch oder „Kartoffelsalat“ aus Blumenkohl. Bei den über 450 Rezepten ist für jeden Geschmack etwas dabei und alles ist mit ein wenig Phantasie auch vegan umsetzbar.

Dieses Buch ist für Keto-Vegetarier und Veganer ideal, wenn man unvoreingenommen an die Rezepte herangeht und sich von den tierischen Begriffen nicht abschrecken lässt. Zudem ist das Buch ein wichtiger Ratgeber für jeden Menschen, der auf die low-carb-high-fat-Ernährung umsteigen möchte. Sehr empfehlenswert.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

 

 

VAK-Verlag
416 Seiten, Paperback
erschienen 2017
ISBN 978-3-86731-194-6
22,80 Euro

 

 

„Low Carb High Fat Vegetarisch“

von Prof. Dr. Jürgen Vormann/Malika Stenger

 

Der erste low-carb-high-fat-Ratgeber speziell für low-carb-Vegetarier und Menschen, die aufgrund ihres Stoffwechsel-Typs auf eine kohlenhydratarme Ernährung mit hohem Fettanteil achten müssen!

Das Buch „Low Carb High Fat Vegetarisch“ von Prof. Dr. Jürgen Vormann/Malika Stenger ist sehr gut geschrieben und beinhaltet wichtige ausführliche Erläuterungen zum gesundheitlichen Nutzen und zur Entstehung der low-carb-Ernährungsweise und der dahinter stehenden Philosophie. Die positiven Auswirkungen einer fettreichen und kohlenhydratarmen Ernährung auf den Körper und die Stoffwechselvorgänge von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten werden gut erklärt. Dadurch wird auch Einsteigern die Sinnhaftigkeit von low-carb/high-fat näher gebracht und man lernt einiges über die Auswahl der geeigneten Nahrungsmittel.

Die über 80 Rezepte sind unkompliziert, schnell und gut nachzukochen. Auch für Veganer sind sie leicht umzurüsten, indem man statt Ei, Milch, Butter und Käse vegane Ersatzprodukte verwendet. Besonders lecker sind die Frühstücksbrötchen, die Low Carb Pan Cakes, der vegetarische Jägertopf und die Gemüse-Tofu-Pfanne sowie die Frühstücks-Rezepte „Chia mit Himbeeren“ und „Flohsamen mit Erdbeeren (getrocknet)“.

Alles in allem ein empfehlenswertes Buch, das den Umstieg auf eine low-carb-high-fat-Ernährungsweise – ob vegetarisch oder vegan – leicht macht

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

 

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Klappenbroschur, 128 Seiten
erschienen Februar 2018
ISBN: 9783833864377
14,99 Euro

 

 

„Noch mehr Essen ohne Kohlenhydrate“

60 neue köstliche Low-Carb-Rezepte – Auch vegan und vegetarisch

von Alexander Grimme

 

Das Buch von Alexander Grimme ist für „Fleischköstler“ und Vegetarier ein gutes Einstiegsbuch in die low-carb-Ernährung, da der Autor gelassen und unkompliziert an die Thematik herangeht. Er beharrt nicht wie so manch andere Autoren verbissen auf einer kompletten Kohlenhydrate-Verbannung, sondern erlaubt diese in reduzierten Mengen. So propagiert er in seinen Büchern mehr ein „low carb“ als ein „no carb“, was ich sehr entspannend und auch für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden als wohltuend erachte, weil man nicht in das Feindschaftsdenken gegenüber jeglichen Kohlenhydraten gerät.

Das Buch ist ideal für eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten. Wenn man allerdings aus persönlichen Gründen low carb isst oder an einer Stoffwechselkrankheit bzw. Krebs leidet, dann sollte man die Kohlenhydrate noch strikter meiden. Alexander Grimme erklärt in seinem Buch, dass die Entscheidung zu einer low-carb-Ernährung immer auch vom Menschen-Typ und seiner Denkweise abhängig ist. Niemand sollte dazu gezwungen werden, sondern sich immer frei dazu entscheiden können.

Fazit: Ein nettes und nicht dogmatisches Buch. Mir persönlich liegen allerdings die Rezepte darin nicht so sehr, da zu viel Fleisch, Milchprodukte und Eier verwendet werden und es kaum Alternativen für Veganer gibt bzw. die Rezepte schwerer vegan „umzurüsten“ sind.

Das Buch können Sie hier bei Osiander versandkostenfrei bestellen.

Goldmann Verlag
Paperback, Klappenbroschur
ersch. März 2017
ISBN: 9783442176687
12,99 Euro