Werden Sie ein „Home-Müller“ mit der Salzburger Getreidemühle Max

von Alexandra Walterskirchen

 

Als Spezialistin für eine hochwertige und gesunde Ernährung mahlt sich die Autorin als „Home-Müllerin“ ihr Korn in der Salzburger Getreidemühle Max selbst

 

Wenn wir abgepacktes Mehl in Tüten im Supermarkt oder Bio-Markt einkaufen, ist uns meistens nicht bewusst, dass dieses Mehl „alt“ ist, d.h., es wurde vor längerer Zeit, oft sogar vor Jahren, gemahlen und steht seitdem in Lagern oder Regalen. Wenn wir von der These ausgehen, dass frische Lebensmittel Lebensenergie und Vitalstoffe haben, so bedeutet dies, dass alte Lebensmittel keine oder nur noch eine sehr geringe Lebensenergie haben. Beim Mehl merkt man das z.B. an folgendem: Sie setzen einen Sauerteig für ein Brot an. Mit altem Mehl geht der Sauerteig-Ansatz nicht auf, sondern bleibt „tot“. Mit frisch gemahlenem Mehl hingegen geht er auf und entwickelt sich prächtig.

Voraussetzung hierbei ist, dass man ein hochwertiges, biologisches Getreide zum Mahlen verwendet, das nicht behandelt wurde und noch keimfähig ist. Getreide, also Körner, halten sich lange lebendig, auch über Jahre – ganz im Gegensatz zum Mehl. Wenn man ein solches Getreide zu Hause hat, kann man jederzeit sein eigenes Mehl mahlen. Wir kaufen 25 kg Säcke bei einem heimischen Biobauern, was uns ca. 29 Euro kostet. Vergleicht man das mit den kg-Mehlpreisen im Supermarkt oder Biomarkt, wird man feststellen, dass man viel Geld sparen kann. Ob ein Getreide noch keimfähig ist, kann man sehr leicht durch einem Test erkennen, indem man Getreidekörner in einem Keimgefäß zum Sprießen bringt.

Um sein eigenes Mehl zu mahlen, braucht man neben einem keimfähigen Getreide eine stabile, gut funktionierende Getreidemühle. Das sind Schritt eins und zwei. Der dritte Schritt besteht darin, dass man lernt, wie man als „Home-Müller“ sein Getreide richtig mahlt. Das hört sich im ersten Moment ganz einfach an „Körner rein, einschalten, Mehl kommt heraus“, jedoch wird man sehr schnell feststellen, dass die Sache nicht so einfach ist. Das Mehl kann grießig werden und nicht fein oder zu fein, die Mühle kann verstopfen und man muss sie auseinanderbauen und mühsam reinigen.

Heutige elektrische Mühlen für den Haushalt sind den alten, klassischen Mühlen nachgebaut. Die „richtigen“, traditionellen Müller, lernen in ihrer mehrjährigen Ausbildung und Praxis, wie sie feines, aber auch nicht zu feines Mehl mahlen. Die Hausfrau oder der Hausmann von heute glaubt, mit dem Erwerb einer guten Getreidemühle sofort wie ein erfahrener Müller ihr/sein Mehl mahlen zu können. Aber dies muss man lernen und das braucht ein Weilchen. Es macht aber auch Spaß, sich „Müller-Wissen“ und „Müller-Praxis“ anzueignen und zu erleben, wie man ein immer besserer „Home-Müller“ wird.

Wir haben einige Zeit mit dem Kenwood-Getreidemühlenaufsatz unser Getreide gemahlen (siehe unsere Rezension „Getreide mahlen mit dem Kenwood-Getreidemühlenaufsatz“) und dabei erkannt, dass der Aufsatz zwar für gelegentliches Mahlen ausreichend ist, jedoch nicht für das regelmäßige Brot- und Kuchenbacken, da er dazu zu klein und langsam war. So haben wir uns auf die Suche nach einer leistungsstarken Getreidemühle gemacht, die auch mit glutenfreiem Getreide wie Reis und Buchweizen kein Problem hat.

Dabei sind wir auf die handgefertigten Salzburger Getreidemühlen der Agrisan Naturprodukte GmbH aus Hallein (Österreich) gestoßen. Seit 1977 fertigt das Familienunternehmen Natursteinmühlen, die mit einem echten Granitstein, anstatt mit einem künstlichen Mahlstein aus preisgünstigen „Natursteinmischungen“ oder Keramik, ausgestattet sind. Auch besteht die Mahlkammer der Salzburger Getreidemühle nicht aus Kunststoff wie es heute oft üblich ist, sondern aus massivem Holz. Dadurch lädt sich die Holzmahlkammer beim Mahlen nicht auf, so dass kaum statischen Ladungen an das Mehl weitergegeben werden. Holz und Naturstein sind im Gegensatz zu Plastik und Kunststein gesundheitlich unbedenklich und auch für Allergiker geeignet. Das ist gerade bei Getreidemühlen entscheidend, denn bei jedem Mahlvorgang können sich kleinste Partikel durch die große Krafteinwirkung abreiben, die dann in das Mehl geraten.

Der Firma Agrisan Naturprodukte liegt eine gesunde, natürliche, ökologische, hochwertige Lebensweise und Ernährung am Herzen. Tradition und handwerkliches Können gehen Hand in Hand mit einem achtsamen Umgang mit Mutter Erde und dem Wissen über höhere Zusammenhänge. Die Salzburger Getreidemühlen zählen zu den hochwertigsten Getreidemühlen für Home-Müller, die heute im Handel erhältlich sind. Sie sind robust und langlebig. Das Mahlen mit dem Naturstein gibt ein archaisches Gefühl, das uns mit unseren Vorfahren verbindet, die seit Tausenden von Jahren ihr Getreide mit Naturstein mahlten. Auch wenn ein solcher Naturstein im Gegensatz zu Kunstmahlsteinen nach einigen Jahren nachgeschliffen werden muss, so ist das kein Makel, sondern vielmehr ein Zeichen seiner ursprünglichen Eigenschaft als Stein, der lebt und arbeitet. Die Firma Agrisan bietet deshalb einen Nachschleif-Service an, der innerhalb der 12 Jahre-Garantie kostenlos ist.

Wir verwenden die Salzburger Getreidemühle Max, die speziell für glutenfreies Mahlen und Allergiker geeignet ist. Der leistungsstarke 360 Watt-Motor kann bis zu 90g/min fein feines Mehl mahlen. Was ist nun das Besondere an dieser Natursteinmühle? Es ist ihr Herz, ihr Mahlwerk, der Granit. Der Granit ist ein lebendiges Wesen, ein beseelter Heil- und Kraftstein, und überträgt diese lebendige Energie auf das Getreide und damit auch auf das gemahlene Mehl. Das Mahlen wird dadurch zum alchemistischen Prozess. Das Getreide wird zu Mehl veredelt und gleichzeitig energetisiert.

Sensible Menschen wie die Autorin, die hochsensibel ist, können diese Aktivierung und Energetisierung wahrnehmen. Dieser Vorgang der Energetisierung lässt noch steigern, wenn Sie das Getreide nur langsam per Hand in die Mühle rieseln lassen. Wenn Sie viel Zeit haben, ist das eine wunderbare Methode, um ganz besonders energetisiertes Mehl zu erhalten. Die Eigenschaften des Granit – Vitalität, Ausdauer und Ideen-Verwirklichung – gehen so auf das Mehl über, und letztlich auch auf den Menschen, der das Mehl dann beispielsweise in Form von Brot isst.

 

Ihre Natursteinmühle bekommen Sie HIER in unserem Shop!

 

 

 

 

 

 

 

 

Agrisan Naturprodukte GmbH
Gasteigweg 25
A-Hallein 5400
+43/624/583282

E-Mail: info@agrisan.at
www.getreidemuehle.com

 

Diese Produktempfehlung basiert auf unseren eigenen Erfahrungen, die wir mit dem Produkt gemacht haben. Wir übernehmen keine Garantie und Haftung, wenn Sie das Produkt aufgrund unserer Empfehlung verwenden, jedoch nicht dieselben positiven Erfahrungen machen wie wir. Die Nutzung des Produktes aufgrund unserer Empfehlung geschieht auf Ihr eigenes Risiko und Ihre eigene Gefahr.